Anzeige
22. Januar 2013, 14:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rudack verantwortet Immobilienfinanzierung bei Planet Home

Seit dem 1. Januar 2013 ist Belgin Rudack in einer neu geschaffenen Position als Bereichsvorstand beim Immobilien- und Finanzierungsvermittler Planet Home tätig. Sie verantwortet dort das Geschäftsfeld Immobilienfinanzierung.

Belgin-Rudack-Planet-Home1-251x300 in Rudack verantwortet Immobilienfinanzierung bei Planet Home

Belgin Rudack, Planet Home

Mit dem Ausbau des Managements reagieren die Münchener eigenen Angaben zufolge auf das “starke Unternehmenswachstum der vergangenen Jahre”. Rudack kommt von der Santander Consumer Bank AG (ehemals SEB AG), wo sie seit 2006 das Privat- und Geschäftskundengeschäft in Süddeutschland leitete. Zuvor war sie als Mitglied der Geschäftsleitung in verschiedenen Managementpositionen für die Finanzsparte des GE Konzerns in Deutschland sowie bei der Citigroup tätig.

Bei Planet Home zeichnet sie als Bereichsvorstand Immobilienfinanzierung seit Jahresbeginn für Vertrieb, Produktmanagement sowie das Key-Account-Management verantwortlich. “Mit Belgin Rudack haben wir eine sehr kompetente Managerin der Finanzbranche für uns gewonnen. Ihre breite Erfahrung in den Bereichen Vertrieb und Operation, ihre unternehmerische Kompetenz sowie ihre Führungspersönlichkeit waren für unsere Entscheidung ausschlaggebend. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit”, sagt Vorstandssprecher Dr. Bernd Klosterkemper.

„Die Zukunft des Unternehmens mitgestalten zu können, ist eine interessante Aufgabe, auf die ich mich sehr freue“, so Rudack. Sie sieht das Geschäftsmodell des Hauses als Partner für Finanzdienstleister in der privaten Immobilienfinanzierung als attraktiv an.: “Wesentliche Branchenherausforderungen wie Eigenkapital-Verfügbarkeit aber auch den zunehmenden Multi-Kanal-Mix in der Kundenbeziehung können Banken und Finanzvertriebe damit optimal angehen.” (te)

Foto: Planet Home 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

BGH-Urteil zu Maklerhonoraren

Lange war unklar, wann Makler ein Erfolgshonorar von ihren Kunden verlangen können. Nun hat der BGH entschieden.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

3 Finanzmarkt-Szenarien für den Brexit

Die Brexit-Gespräche der vergangenen Wochen lassen vermuten, dass es eher unwahrscheinlich ist, wie geplant bis Ende Oktober zu einem Verhandlungsergebnis zu kommen. Eines der größten Probleme ist die Grenzfrage zwischen Irland und Nordirland. Es gibt drei Brexit-Szenarien mit unterschiedlichen Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...