Anzeige
8. Mai 2013, 11:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Corestate will aus Sondersituation erworbenes Immobilienportfolio drehen

Der Immobilieninvestmentspezialist Corestate hat aus einer Sondersituations-Investition ein notleidendes Portfolio aus Wohn- und Gewerbeimmobilien im Marktwert von 290 Millionen Euro erworben und will im Rahmen eines Club Deals via Asset Management Wertsteigerungen erzielen.

Partner-Kooperation in Corestate will aus Sondersituation erworbenes Immobilienportfolio drehenDemnach sind die sechs Bürogebäude befinden sich in Ballungsräumen wie Berlin, Bonn und Freiburg und langfristig an ein deutsches DAX-Unternehmen vermietet. Nach Angaben des Unternehmens mit Sitz im schweizerischen Zug zeichnen sich die Objekte durch stabilen Cashflow, sowie hohes Umschuldungs- und Sanierungspotenzial aus.

Die 6.000 Einheiten des Wohnportfolios befinden sich in verschiedenen Großstädten in Nordrhein-Westfalen. Die Immobilien stammen aus einem zwangsverwalteten Vermögen und mussten neu finanziert werden. Die Objekte sind von Instandhaltungsstau gekennzeichnet und entsprechende Investitionen sind im Businessplan eingestellt.

Das Portfolio wurde nach Angaben von Corestate bei einer durchschnittlichen Bruttorendite von neun Prozent erworben, die sich im Laufe der Zeit verbessern soll. Der Ansatz ist, durch via professionellem Asset Management durch die Gruppe Wertsteigerung zu generieren. Bezüglich der Kaufpreise wurde Stillschweigen zwischen den Parteien vereinbart.

“Diese Transaktion passt perfekt in unsere Investment-Strategie, denn Corestate ist für die Rekapitalisierung von Fremd- und Eigenkapital und die Umstrukturierung der zugrundeliegenden Vermögenswerte perfekt aufgestellt. Obwohl es sich in Bezug auf das Risikoprofil keineswegs um Core-Immobilien handelt, wurden uns Finanzierungen gleich von mehreren Kreditgebern angeboten, die unsere Erfolgsbilanz bei Objekt-Turnarounds und unseren aktiven Asset-Management-Ansatz zu schätzen wissen. Unsere Club-Deal-Strategie hat erneut bewiesen, dass auf Anlegerseite enormes Interesse besteht, transparente Einzeltransaktionen sogar im Bereich von 300 Millionen Euro und darüber in kurzem Zeitrahmen durchzuführen. Wir werden in Kürze unser Investor Relations Team durch Neueinstellungen stärken um dadurch auch Einzeltransaktionen über eine Milliarde Euro als Club Deal möglich zu machen”, kommentiert Ralph Winter, Gründer der Corestate Capital AG. (te)

Foto: Corestate

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Es droht massenhafte Altersarmut”

Nach Einschätzung von Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandschef der Deutschen Familienversicherung (DFV), besteht die Gefahr, dass ein Großteil der Deutschen im Falle einer Pflegebedürftigkeit Hilfe beim Sozialamt beantragen muss. Zudem würden mangelnde Ausbildung, Überstunden und fachfremdes Personal zu massiven Missständen in der Pflege führen. 

mehr ...

Immobilien

Ostdeutsche Wohnungsmärkte im Auftrieb

In Ostdeutschland sind die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Mittelstädten gestiegen, die Wohnkostenbelastung hat im Schnitt aber abgenommen. Der “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017” hat untersucht, in welchen Städten die Entwicklung am dynamischsten war.

mehr ...

Investmentfonds

Droht der nächste Börsencrash?

Der “Schwarze Montag” ist auf den Tag genau 30 Jahre her. Damals lösten Algo-Trading-Systeme einen Börsen-Crash aus. In einigen Bereichen ist die Marktstruktur auch heute besorgniserregend. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Crash? Gastbeitrag von James Bateman, Fidelity International

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

ILG: Neues Center, neues Unternehmen

Die Münchner ILG Capital GmbH hat ein weiteres Einkaufszentrum erworben. Zudem steigt die auf großflächige Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Gruppe in ein neues Geschäftsfeld ein.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...