Anzeige
Anzeige
3. Dezember 2013, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Regulierung führt zu Marktverschiebungen im freien Vertrieb

Die Akteure der Wertschöpfungskette definieren sich neu – Unabhängige Finanzberatung behält ihren festen Platz in der Gesellschaft.

Kolumne von Manfred Brenneisen, Brenneisen Capital

Makler

“Sowohl für offene Investmentvermögen als auch für den Versicherungsbereich gilt: Qualifikation und unabhängige Beratung waren und sind die Bausteine für die freien Vertriebe.”

Die anhaltenden Veränderungsprozesse im Finanzdienstleistungsmarkt werfen die Frage auf, ob nicht eine beträchtliche Konsolidierung im freien Vertrieb zu erwarten ist und damit eine unabhängige kundengerechte Beratung auf der Strecke bleibt.

Vermittleranzahl drastisch reduziert

Eindeutig erkennbar ist, dass sich die Vermittleranzahl drastisch reduziert. So manch älterer Einzelunternehmer oder Gelegenheitsvermittler hat sich bereits vom Markt zurückgezogen, da der administrative Aufwand, die Dokumentationspflichten, die Notwendigkeit einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung und die jährliche Wirtschaftsprüfung zu aufwändig sind.

Die steigenden Anforderungen machen die Branche zudem für Nachwuchskräfte weniger attraktiv. In einem Punkt dürften viele Marktteilnehmer übereinstimmen: Die Vielfalt der gesetzlichen Regulierungen auf allen Ebenen ist eine große Herausforderung und niemand weiß heute, was aus Brüssel und Berlin noch alles zu erwarten ist.

Regulierung auf Vertriebs- und Beraterseite überfällig

Ein Großteil der neuen regulatorischen Pflichten und die Straffung der organisatorischen Abläufe waren sowohl bei den Emittenten als auch auf Vertriebs- und Beraterseite überfällig und sind grundsätzlich positiv im Sinne des Verbraucherschutzes zu werten.

Manchmal hat man jedoch den Eindruck, dass das Pendel zu weit ausgeschlagen hat. Meine Erfahrung lässt mich aber sagen, dass der ganz große Teil der Marktteilnehmer gewillt ist – schon im eigenen langfristigen Interesse – seriös und kompetent zu arbeiten.

Verständlicherweise stehen bei mir die Auswirkungen dieser neuen Herausforderungen auf den freien Vertrieb bei den geschlossenen Sachwertinvestmentvermögen im Fokus. Als langjähriger Marktteilnehmer ist man aber immer gut beraten, eine ganzheitliche Sichtweise einzunehmen und nach links und rechts zu schauen.

Wie ist also heute die Situation in anderen Finanzdienstleistungssektoren wie zum Beispiel im Bereich Lebensversicherungen und offenen Investmentfonds? Hier verdichten sich die Anzeichen, dass die qualifizierten Vermittler weiterhin ihren festen Platz in der Beratungslandschaft einnehmen und in Zukunft durch die Abnahme der Gesamtberaterzahl Zuwächse in ihrer Geschäftstätigkeit verzeichnen werden können.

Seite zwei: LV-Makler unter Druck

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...