16. August 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Hohe Beliebtheit der Immobilie als Altersvorsorge”

Kai Enders, Vorstandsmitglied der Engel & Völkers AG, über aktuelle Wohntrends und typische Käufergruppen.

Wohntrends

Kai Enders: “Urbanität ist Trumpf.”

Cash.: Welche Entwicklung beobachten Sie derzeit bei der Wohnimmobiliennachfrage?

Enders: Ein starker Trend, den wir schon seit einigen Jahren verzeichnen, ist die große Nachfrage nach hochwertigen Objekten in guten innerstädtischen Lagen. Die Entwicklung von neuen urbanen Quartieren wie der Hafencity in Hamburg oder dem Rheinauhafen in Köln dokumentiert dies. Das urbane Wohnen ist beliebt wie nie zuvor. Die hohe Beliebtheit der Immobilie als Altersvorsorge und Anlage verstärkt diese Entwicklung.

Welche Objekttypen sind bei den Käufern besonders begehrt?

Von der Stadtvilla über die Eigentumswohnung bis zum Penthouse sind derzeit alle Objekttypen in guten zentralen Lagen der Metropolen stark nachgefragt. Naturgemäß entstehen in diesen Lagen vor allem Wohnungen.

Townhouse-Projekte entstehen wegen der Flächenknappheit seltener, finden dann aber äußerst schnell Absatz und erzielen Spitzenpreise.

Gibt es typische Käufergruppen?

Die Nachfrage nach hochwertigen urbanen Immobilien wird stark von der sogenannten Silver Generation getragen. Oft haben diese während der Familienphase ein Haus am Stadtrand oder im Speckgürtel einer Metropole bewohnt.

Nach dem Auszug der Kinder setzen sie neue Prioritäten: Das Haus ist zu groß geworden, zudem wird es ihnen wichtiger, wieder zentraler zu wohnen mit guter Erreichbarkeit von kulturellen Angeboten und Gastronomie. In dieser Käufergruppe finden sich nicht nur Menschen, die bereits im Ruhestand sind, sondern auch solche, die noch aktiv im Berufsleben stehen.

Sind für diese Käufergruppe Kriterien wie Vorhandensein eines Fahrstuhls oder Barrierefreiheit wichtig?

Auf jeden Fall. Wer in mittlerem Alter Wohneigentum erwirbt, macht sich Gedanken darüber, ob das Objekt auch den Bedürfnissen im Seniorenalter entspricht. Dies wird von den Bauträgern auch zunehmend berücksichtigt, etwa durch barrierefreie Gestaltung und breitere Türen. Ein Fahrstuhl ist zudem für alle Altersgruppen angenehm und wird bei hochwertigen Objekten generell erwartet.

Welche Wohntrends beobachten Sie bei Grundrissen und Raumaufteilung?

Die Offenheit von Wohnraum ist eine wichtige Entwicklung, die sich etwa bei der Verschmelzung von Küche und Wohnzimmer zu einem großen Wohnbereich zeigt. Zudem ist zu beobachten, dass auch Singles und Paare im hochwertigen Bereich Wohnungen ab 100 Quadratmetern bevorzugen. Gefragt sind dabei aber große Räume anstelle vieler kleinerer Zimmer. In diesem Sinne entsprechen viele Grundrisse älterer Objekte nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen.

Seite 2: Wohntrends: Weitere wichtige Merkmale

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverrentung: Verkaufen, ohne auszuziehen

Falls das Geld im Alter nicht reicht, aber eine Immobilie zur Verfügung steht und bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Rente aufzubessern, ohne die eigenen vier Wände gleich zu verkaufen. Die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler stellen mehrere dieser Modelle vor.

mehr ...

Investmentfonds

China will bis 2060 CO2-neutral werden

Chinas steigende CO2-Emissionen galten bisher als großes Hindernis beim Erreichen der Pariser Klimaziele. Am Dienstag erklärte der chinesische Staatschef Xi Jinping nun, China wolle bis zum Jahr 2060 klimaneutral werden. „Dies ist eine unglaublich starke und positive Ankündigung der chinesischen Regierung. Sie zeigt, dass China jetzt bereit ist, die Klimapolitik zu einem Teil seines Wirtschaftsplans zu machen“, sagt Randeep Somel,Director für globale Aktien im Aktienteam von M&G Investments.

mehr ...

Berater

Plansecur-Messe 2020 komplett digital

Die Finanzberatungsgruppe Plansecur lädt zu ihrer coronabedingt ersten virtuellen Finanzplanungsmesse ein. Auf der ausschließlich für geladene Berater und Partner geöffneten Online-Veranstaltung werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...