Anzeige
14. Oktober 2014, 09:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hotelimmobilienmarkt bei Investoren gefragt

Die Investitionen in deutsche Hotelimmobilien haben nach Angaben des Immobilienberaters Jones Lang LaSalle in den ersten drei Quartalen 2014 bereits das Volumen des gesamten Vorjahres überschritten.

Hotelimmobilienmarkt Jones Lang LaSalle

Hotelimmobilien haben in der Gunst der Investoren deutlich zugelegt.

Nach Aussage von Jones Lang LaSalle (JLL) wurde am deutschen Hotelmarkt bis Ende September ein Transaktionsvolumen von rund 1,96 Milliarden Euro verzeichnet, für das Gesamtjahr 2013 war ein Resultat von 1,60 Milliarden Euro verbucht worden.

Recht unterschiedlich hätten sich dabei die einzelnen Quartale des laufenden Jahres gezeigt. Einem schwachen Jahresauftakt (193 Millionen Euro) sei ein vor allem durch zwei Portfolioankäufe von Accor und Apollo Management äußerst starkes zweites Quartal (1,17 Milliarden Euro) gefolgt. Im dritten Quartal floss Kapital in einer Höhe von 598 Millionen Euro in Hotelobjekte.

Gute Rahmenbedingungen

“Der deutsche Hotelimmobilienmarkt ist nach wie vor einer der liquidesten in Europa”, so Ursula Kriegl, Head of Hotels & Hospitality Group bei JLL Germany. “Insbesondere die guten Rahmenbedingungen mit kurz- und langfristigen Zinssätzen auf historisch niedrigem Niveau und die nach wie vor soliden Leistungsergebnisse der Hotels in den meisten deutschen Städten haben für zahlreiche, höherpreisige Einzeldeals und Portfolioankäufe gesorgt.”

Das Dreivierteljahresergebnis basiert laut JLL auf insgesamt elf Portfoliotransaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 1,07 Milliarden Euro sowie 35 Einzeltransaktionen mit einem Volumen von 890 Millionen Euro. Das Gros der Investoren stellten finanzierungsunabhängige vermögende Privatpersonen und institutionelle Anleger. Mit zusammen 26 der insgesamt 46 Transaktionen investierten diese beiden Anlegergruppen rund 767 Millionen Euro.

Seite 2: Hotelimmobilienmarkt peilt Rekordmarke an

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...