17. Februar 2014, 14:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienscout24: Käufer von Wohnraum nehmen höhere Kredite auf

Käufer von Wohnimmobilien sind laut Immobilienscout24 bereit, höhere Kredite für die Finanzierung aufzunehmen. Das zeigen aktuelle Analyseergebnisse des Dienstleisters.

Haus-chart-750-shutt 144462011 in Immobilienscout24: Käufer von Wohnraum nehmen höhere Kredite auf

Laut Immobilienscout24 verführen aktuell niedrige Zinsen zum Kauf einer Immobilie.

Käufer sind nach Aussage von Immobilienscout24 in den deutschen Metropolen zuletzt mit starken Preiszuwächsen von Wohnungen und Häusern konfrontiert gewesen. Der Immobilienindex IMX für Bestandswohnungen sei in Berlin seit Anfang 2010 um fast 50 Prozentpunkte gestiegen. Ein ähnliches Bild zeige sich in München und Hamburg. Auch in Köln und Frankfurt am Main nahmen die Preise zu.

Hohe Verschuldung über einen längeren Zeitraum

Da die Einkommen der Kreditnehmer nicht im gleichen Maße steigen wie die Immobilienpreise, sind potenzielle Kreditnehmer laut Immobilienscout24 bereit, höhere Kredite über längere Zeiträume aufzunehmen. Derzeit werde in den fünf betrachteten Großstädten im Durchschnitt das 59-fache der monatlichen Einkünfte als Kredit angefragt, so der Dienstleister. Im ersten Quartal 2010 sei es das 47-fache gewesen. Der Zenit der Risikobereitschaft scheine jedoch überschritten.

Höhere Preise lassen Eigenkapitalquote schrumpfen

Der Eigenkapitalanteil habe bei den analysierten Finanzierungsanfragen im letzten Quartal 2013 zwischen neun Prozent in Hamburg und 16 Prozent in München betragen. Anfang 2010 lag er in diesen Städten bei 22 und 25 Prozent, so Immobilienscout24. Eine ähnliche Entwicklung sei in Berlin, Köln und Frankfurt am Main zu beobachten.

Niedrige Zinsen verführen zum Kauf einer Immobilie

“Tatsächlich verführt die Niedrigzinsphase manche Kaufinteressenten dazu, ein Objekt zu erwerben, das sie sich unter anderen Bedingungen nicht hätten leisten können”, erklärt Ralf Weitz, Geschäftsleiter Baufinanzierung bei Immobilienscout24. “Dies wird kritisch, wenn bei einer Anschlussfinanzierung das künftige Zinsniveau deutlich höher ist. Das führt dann zu einer stärkeren finanziellen Belastung, die sich mancher Haushalt möglicherweise nicht leisten kann.”

“Trotz der niedrigen Zinsen sollten sich Verbraucher nur soviel Immobilie kaufen, wie sie sich auch leisten können”, rät Professor Steffen Sebastian vom Lehrstuhl für Immobilienfinanzierung der Universität Regensburg. “Deutlich weniger als 30 Prozent Eigenkapital sollten es auch aktuell nicht sein.”

Für die Analyse wertete Immobilienscout24 nach eigenen Angaben rund 29.000 Kreditanträge aus, die von Anfang 2010 bis Ende 2013 über das Baufinanzierungsportal der Dienstleisters in Berlin, München, Hamburg, Köln und Frankfurt am Main eingegangen sind. Die Untersuchung beruhe auf Finanzierungsanfragen, nicht auf abgeschlossenen Finanzierungen. (st)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...