Anzeige
27. Oktober 2014, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umzug: Kosten und Ansprüche steigen

Ein Wohnungswechsel ist mit erheblichen Kosten verbunden. Die Bundesbürger investieren dabei vier bis sechs Monatsgehälter, so das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag von Immobilienscout24.

Immobilienscout24 Umzugskosten

Rund 30 Prozent der Deutschen sind in den vergangenen zehn Jahren mindestens zweimal umgezogen.

Mit den Kosten für ein Umzugsunternehmen ist es bei einem Ortswechsel bei weitem nicht getan. Die Deutschen tätigen auch erhebliche Ausgaben für neue Möbel, Bodenbeläge oder Unterhaltungselektronik. Demnach investieren Mieter bei einem Umzug bis zu vier Monatsgehälter. Käufer sind sogar zu noch höheren Investitionen bereit: Sie geben bis zu sechs Monatsgehälter aus.

Kosten sind gewachsen

Das ergibt eine aktuelle Studie von TNS Infratest für Immobilienscout24. Dabei wurden knapp 800 Personen befragt, die im Rahmen ihres Umzugs das Portal nutzten. Im Vergleich zur Umzugsstudie aus 2012 sind die Ausgaben damit laut Immobilienscout24 bei Mietern und Käufern deutlich gestiegen, und zwar um 40 und 55 Prozent.

Rund 30 Prozent der Deutschen sind allein in den letzten zehn Jahren mehr als zweimal umgezogen. Erhöhter Platzbedarf, etwa durch Familienzuwachs (27 Prozent der Befragten), und berufliche Ortswechsel (23 Prozent) sind die Hauptgründe.

Einem Viertel der Mieter steht nach Aussage von Immobilienscout24 ein monatliches Netto-Haushaltseinkommen von 2.000 bis 3.000 Euro zur Verfügung. Käufer seien mit mehr als 4.000 Euro solventer – und auch bereit, mehr Geld auszugeben.

Die Gesamtausgaben von Mietern belaufen sich demnach auf rund 9.700 Euro. Die von Käufern sind mit rund 26.700 Euro fast dreimal so hoch. „Die aktuell niedrigen Zinsen haben zwei wirtschaftliche Effekte. Zum einen kaufen mehr Menschen eine Immobilie. Zum anderen sind sie konsumfreudiger“, so Ralf Weitz, Vice President Media/New Business bei Immobilienscout24. „Käufer sehen die Anschaffungen als langfristiger und beständiger an, da sie in Wohneigentum investieren.“

Seite 2: Hauptinvestition neue Küche

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

Deutschland, Schweiz, Österreich: Wo Wohnen am meisten kostet

Trotz der steigenden Kauf- und Mietpreise ist Wohnen in Deutschland noch günstig, im Vergleich mit der Schweiz und Österreich. Auch, wenn man den Anteil der Wohnkosten am Einkommen betrachtet. Immowelt hat die Preise der jeweils fünf größten Städte miteinander verglichen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...