Anzeige
Anzeige
12. Dezember 2014, 09:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IMX: Wohnungspreise weiter im Aufwärtstrend

Nachdem die Mietentwicklung in den vergangenen Monaten stagnierte, wurde im Monat November wieder ein Anstieg der Mieten beobachtet, so die aktuelle Auswertung des Immobilienindex IMX. Auch die Kaufpreise für Wohnungen kletterten weiter.

IMX Immobilienscout24

Das bundesweite Mietniveau verzeichnet zum Ende des Jahres wieder einen leichten Zuwachs – allerdings sind laut Immobilienscout24 nicht alle Metropolen von dieser Entwicklung betroffen.

Die bundesweiten Angebotsmieten haben in den vergangenen fünf Monaten eine Seitwärtsbewegung vollzogen, so das Portal Immobilienscout24. Nun sei für den Monat November erstmals wieder ein leichter Anstieg zu beobachten.

Die aktuelle Auswertung des Immobilienindex IMX zeige einen Anstieg um 0,3 Prozentpunkte. In den Vormonaten habe das durchschnittliche Mietpreiswachstum lediglich bei 0,1 Prozentpunkten gelegen. Ob sich dieser Trend in den kommenden Monaten fortsetzen wird, bleibe zu beobachten.

“Neben saisonalen Ursachen könnten Spill-Over-Effekte aus dem politischen Tagesgeschäft Auslöser des erneuten Preiswachstums sein. Auffällig ist, dass in Hamburg und Köln die Neuvertragsmieten entgegen dem Bundestrend weiterhin stagnieren. Ein starkes Indiz dafür, dass in diesen Märkten wirksame Preisobergrenzen erreicht worden sind”, kommentiert Michael Kiefer, Chefanalyst bei Immobilienscout24, die Entwicklung.

Kaufpreise für Immobilien wachsen weiter

Bei den Angebotspreisen setzt sich nach Angaben von Immobilienscout24 der starke Preisanstieg der Vormonate weiter fort.

Demnach kletterte das Preisniveau für Neubauwohnungen im November um 0,4 Prozentpunkte, während Bestandswohnungen sogar ein Plus von 0,7 Prozentpunkten verbuchten. Laut Immobilienscout24 ist mittelfristig mit weiteren leichten Zuwächsen zu rechnen.

“Trotz steigender Preise ist die Nachfrage nach Wohneigentum weiterhin ungebrochen hoch. Eine unmittelbare Folge der anhaltenden Niedrigzinspolitik, die nicht nur Baugeld enorm verbilligt, sondern auch andere Anlagealternativen zunehmend unattraktiv macht”, so Kiefer.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

IMX Immobilienscout24

Seite 2: Preise für Häuser bewegen sich seitwärts

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...