Anzeige
Anzeige
14. Februar 2014, 13:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pantera AG gründet neue Vertriebsplattform

Das Immobilienunternehmen Pantera AG hat die Vertriebsplattform „Pantera Monument“ gegründet. Neben der Vermittlung eigener Projekte wurde eine Kooperation über die Entwicklung und Vermarktung von 3.000 Wohnungen geschlossen.

Denkmalschutzimmobilien

Die Pantera AG bündelt das Objektangebot aus eigenen Projekten und Kooperationen mit Partnern auf einer neuen Vertriebsplattform.

Die Pantera AG, Köln, will auf der neuen Plattform künftig alle Leistungen rund um denkmalgeschützte Immobilien bis hin zur Anlegerbetreuung aus einer Hand anbieten. Dabei übernimmt das Unternehmen nach eigenen Angaben federführend Konzeption und Vertrieb der Angebote.

Die neue Plattform startet mit einer Kooperation mit dem Immobilien-Bestandshalter Projekt Rentenvorsorge (PRV). In ehemals bundeseigenen Immobilien, insbesondere Kasernen und Verwaltungsgebäuden, sollen nach Angaben von Pantera in den kommenden Jahren mehr als 3.000 Wohnungen über Pantera Monument entwickelt und vermarktet werden.

Große Standorte seien neben Potsdam auch Oldenburg und Berlin. Projekt Rentenvorsorge hatte die Liegenschaften von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) erworben. Diese würden nun im Rahmen einer Kooperation zur konzeptionellen Entwicklung und vertrieblichen Umsetzung in die Plattform eingebracht.

„Durch diese Zusammenarbeit bündeln wir Kräfte und Knowhow im Bereich denkmalgeschützter Immobilien bundesweit“, erläutert Michael Ries, Vorstand der Pantera AG. „Da zum Immobilienportfolio gefragte Standorte wie Berlin, Potsdam oder Oldenburg sowie weitere wirtschaftlich starke Regionen Bayerns gehören, können wir unser ohnehin schon breites, bundesweites Angebot hervorragend erweitern und auf Jahre hinweg abrunden“. Pantera wolle sich als größter Vertrieb von Anlageimmobilien in Deutschland etablieren.

Zusätzliches Vertriebsvolumen

Die jetzt hinzugekommenen Immobilien würden ein zusätzliches Vertriebsvolumen von bis zu 390 Millionen Euro ergeben. „Bei dem großen Denkmalschutz-Portfolio wollten wir auf jeden Fall mit einem erfahrenen Partner zusammen arbeiten. Es freut uns daher umso mehr, dass die Kooperation mit der Pantera AG gelungen ist“, kommentiert Gerald Breschke, Geschäftsführer der PRV.

Darüber hinaus hat die Pantera AG nach eigenen Angaben weitere Denkmalschutz-Projekte in Planung, etwa im Rhein-Main-Gebiet oder in den Großräumen München und Stuttgart. „So können wir unseren Anlegern die ganze Bandbreite denkmalgeschützter Objekte anbieten, mit Preisspannen beginnend bei etwa 2.000 bis hin zu rund 6.000 Euro pro Quadratmeter“, führt Ries aus. Die Pantera AG hat in 2013 für insgesamt 98 Millionen Euro Wohnungen an Selbstnutzer und Kapitalanleger veräußert. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...