18. November 2014, 09:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Privates Immobilienmanagement: Potenzial für Finanzdienstleister

Als Wertansätze werden anstatt einer fundierten Bewertung häufig historische Immobilienkaufpreise als mentale Anker verwendet und der aktuelle Wert unter eigener Marktwahrnehmung approximiert. Damit steht auch die im Immobilienbereich von Privatinvestoren praktizierte Performancemessung im deutlichen Gegensatz zu den im Wertpapiervermögen gängigen Performancemessungs- und Reportingstandards.

Für ein solides Management fehlen bei privaten Immobilieninvestoren häufig auch relevante Datenbestände zu den einzelnen Objekten. Unterlagen sind häufig bei den Daher kommt es häufig zu Defiziten in der strategischen Steuerung des Immobilienvermögens kommen.

Diese strategische Steuerung wird jedoch von den häufig beauftragten Immobilien- bzw. Hausverwaltungen nur in den seltensten Fällen wahrgenommen. Die strategische Steuerung des Immobilienvermögens mit dem Ziel des Werterhalts- und der Wertmaximierung bleibt in der Konsequenz die Aufgabe des Eigentümers oder des von ihm beauftragten Anbieters. Nur auf dieser Ebene kann das Immobilienvermögen über eine Strategische Asset Allokation in den Gesamtvermögenskontext eingeordnet und proaktiv gesteuert werden.

Mehrwert durch aktives Management

In der Branche wird immer wieder intensiv über Wert und Nutzen aktiven Managements im Wertpapierbereich diskutiert. Im Immobilienbereich wird der Nutzen von aktivem Management jedoch kaum erkannt. Dabei wird häufig übersehen, dass in der Anlageklasse Immobilien aufgrund der Spezifika der Assetklasse wie einem gegenüber einer Wertpapieranlage typischerweise deutlich längeren Anlagehorizont, hohen Mindestanlagevolumina, standortspezifischer Faktoren und Heterogenität sowie darauf basierender Verhaltensanomalien von Privatanlegern in besonderer Weise durch aktives Management ein echter Kundenmehrwert gestiftet werden kann.

Die EBS Business School hat dieses Thema frühzeitig erkannt und bietet mit ihrem Kompaktstudium “Private Real Estate Management” im Bereich der Executive Education den deutschlandweit ersten Studiengang zu einem ganzheitlichen Management des privaten Immobilieneigentums an.

Autor Prof. Dr. Rolf Tilmes ist Executive Director des PFI Private Finance Institute und Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Private Finance & Wealth Management an der EBS Business School in Oestrich-Winkel.

Foto: EBS Business School

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Staatliche Rente: Was Sie noch erwarten können

Wenn Sie noch nicht in der Nähe des Rentenalters sind, haben Sie sich vielleicht schon einmal die Frage gestellt, ob und wenn ja, wie Sie privat vorsorgen können. Die Botschaften der Politik unterscheiden sich maßgeblich von denen der Banken- und Versicherungsbranche. Als Laie ist es tatsächlich schwierig, darauf gute Antworten zu erhalten. Finanzexperte Maxim Bederov. nimmt sich in diesem Artikel jedoch kein Blatt vor den Mund und sagt, was tatsächlich Sache ist.

mehr ...

Immobilien

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...

Investmentfonds

Deutschland auf einem guten Weg zum “Krypto-Heaven”

Die Beschlussempfehlung des Finanzausschusses nach der gestrigen Sitzung schafft Klarheit zu einigen Fragen, die seit Veröffentlichung der Referenten- und Regierungsentwürfe diskutiert worden waren. Der Finanzausschuss spricht sich für eine Streichung des viel diskutierten „Trennungsgebots“ aus, wonach das Kryptoverwahrgeschäft und andere regulierte Bankgeschäfte oder Finanzdienstleistungen nicht aus der gleichen rechtlichen Einheit heraus angeboten werden könnten.

mehr ...

Berater

Was Frauen gegen Altersarmut tun können

Nadine Kostka von der Finanzberatung Sommese gibt zehn Tipps für Frauen, um gezielt gegen Altersarmut vorzubeugen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Blitzer-Urteil: Messungen von privaten Dienstleistern sind rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in einer Grundsatzentscheidung bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind und auf einer solchen Grundlage keine Bußgeldbescheide erlassen werden dürfen (Beschluss vom 6.11.2019, Az. 2 Ss-OWi 942/19).

mehr ...