16. Juni 2014, 14:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berlin: Ehemalige SED-Parteihochschule wird zu Wohngebäude

Die einstige SED-Parteihochschule “Karl Marx” in Berlin-Mitte wird zu einem Wohnhaus umgebaut und derzeit von der in Berlin ansässigen Ziegert – Bank- und Immobilienconsulting GmbH (Ziegert) vertrieben.

Ansicht-Rungestra E-Kopie in Berlin: Ehemalige SED-Parteihochschule wird zu Wohngebäude

So könnte die frühere SED-Parteihochschule in Berlin nach dem Umbau aussehen.

Unter dem Projektnamen “Metropol Park” sollen in dem Haus, das in den 1930er Jahren für die AOK errichtet worden ist, bis Ende 2016 insgesamt 135 Apartments und Lofts zwischen 60 und 400 Quadratmetern entstehen.

Hinzu kommen laut Ziegert 70 weitere Wohnungen in vier Neubauten an der Ostseite des Areals am Köllnischen Park.

Expressionistischer Altbau

“Der Bestandsbau ist ein architektonisches Statement zum Expressionismus”, erklärt Alexander Haeder vom Berliner Projektentwickler HCM vor allem mit Blick auf die historische Klinkerfassade. Zugleich handle es sich um einen der ersten Stahlskelett-Bauten Berlins.

Geplant sei eine Synthese aus Altbau und neuen Elementen. Auf der zur Wassergasse gelegen Seite soll ein bislang nur zweistöckiger Anbau um drei Etagen erhöht werden, während die Stahldachkonstruktion der Kassenhalle erhalten werden soll um den 4.000 Quadratmeter großen Innenhof des Komplexes weiterhin zu überspannen.

Die Einrichtung des Gebäudes plant der Berliner Designer Werner Aisslinger. Die Koordination des Umbaus liegt laut Ziegert in den Händen des Hamburger Projektsteurers Drees und Sommer.

Das Unternehmen Ziegert bietet die Wohnungen des ersten Bau- und Vertriebsabschnittes zu Preisen zwischen 4.403 und 5.957 Euro je Quadratmeter an. Bei Wohnungsgrößen zwischen 56 und über 230 Quadratmetern werden so maximal 1,58 Mio. Euro für die Lofts verlangt. (st)

Foto: Ziegert – Bank- und Immobilienconsulting GmbH

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...