27. November 2015, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anleger-Aufklärung bei Kapitalanlegerimmobilien

Wohnungen und Häuser sind gefragte Anlageobjekte und bescheren Vertrieben hohe Gewinne. Um eine Haftung auszuschließen, sollten sie ihre Kunden mit vollständigen, richtigen und transparenten Prospekten aufklären. Die Frage, über was bei einer Kapitalanlegerimmobilie aufgeklärt werden muss, hängt vom Einzelfall ab.

Gastbeitrag von Curt-Rudolf Christof, Deutsche Sachwert Kontor und Andreas Ringel, Kanzlei Actio Rechtsanwälte

Immobilienvermittlung

Als Ergebnis ist zusammenzufassen, dass die IDW-S-4-analoge Prospektierung eine “win-win-Situation” für alle Beteiligten erzeugt.

Der IDW-S-4-Standard, welcher vom Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland stammt, gibt keine direkten Antworten zur Aufklärungspflicht.

Er dient vorrangig dazu, Wirtschaftsprüfern Anhaltspunkte dafür zu bieten, nach welchen Maßstäben eine Kapitalanlage zu begutachten ist.

Der Standard ist auf die Immobilienkapitalanlage also nicht direkt anwendbar, dient jedoch als guter Leitfaden. Zwischenzeitlich gibt es mehrere Hundert Urteile zu unterschiedlichsten Sachverhalten, bei denen eine explizite Aufklärung des Kapitalanlegers erwartet wird.

Tilgung vor Renteneintrittsalter

Beispielsweise wird bei einer zur Alterssicherung angebotenen Immobilie gefordert, dass der Anleger darüber aufgeklärt wird, dass die Tilgung der Immobilie auch vor Abschluss des Renteneintrittsalters abgeschlossen sein muss.

Beim Beitritt zu einem Mietpool müssen Vermittler ihre Kunden darüber informieren, dass die Ausschüttungen aufgrund der Solidarisierung der Einnahmen niedriger ausfallen können und dass nicht nur Rücklagen zum Gemeinschaftseigentum, sondern auch zum Sondereigentum zu bilden sind.

Ob diese Aufklärung dabei in einem mündlichen Beratungsgespräch oder schriftlich anhand eines Prospektes erfolgt, macht zunächst keinen Unterschied, wohl aber in der späteren Beweisführung.

Seite zwei: Anbieter muss Aufklärung nachweisen

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Die allermeisten Nachteile entstehen eher weil jemand nicht kauft. Es gibt relativ wenige die eine Schrott-Immobilie gekauft haben. Und wer den Kaufpreis prüft, ein Blick in Immosout reicht aus, der kann nicht mehr so viel falsch machen. In dem Artikel steht das eine Falschberatung schon vorliegt wenn ein Objekt zum Rentenbeginn nicht völlig getilgt ist, das finde ich pauschal nicht richtig. Jeder hat doch eine andere Vorstellung vom Kauf

    Kommentar von Jan Lanc — 29. November 2015 @ 12:19

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kleinlein: “Sehen in Frau von der Leyen eine Chance auf eine starke Kommissionspräsidentin”

Der Bund der Versicherten e. V. sieht die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin mit vorsichtigem Optimismus in Sachen Altersvorsorge. So hat Frau von der Leyen als ehemalige Bundesministerin für Arbeit und Soziales Erfahrung im Bereich Altersvorsorge.

mehr ...

Immobilien

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Obwohl Lennestadt und Düsseldorf nur 90 Kilometer Luftlinie trennen – bei Angebotspreisen für Häuser liegen zwischen den beiden Städten Welten. Die Schere der Immobilienpreise in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich in den vergangenen 5 Jahren sogar noch weiter geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von immowelt.de, in der Hauspreise der Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen untersucht wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Swiss Life Asset Managers stellt Weichen für Wachstum im deutschen Immobilienmarkt

Bei Swiss Life Asset Managers gibt es personelle Umstrukturierungen. Die neue Geschäftsleitung übernimmt damit die Steuerung aller Geschäftsbereiche von Swiss Life Asset Managers in Deutschland und unter Führung von Tina Störmer wird die Unternehmensstrategie für Wachstum und langfristige Wertschöpfung in Deutschland in der neu geschaffenen Holding umgesetzt.

mehr ...

Berater

Blockchain: Den Anschluss verloren

Während der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zeigte sich, dass Deutschland momentan im viel zitierten Lieblingssport nur noch zum unteren Durchschnitt gehört. Neue Ansätze sollen die entstandene Lücke zur Weltspitze wieder schließen. Ähnlich verhält es sich im Bereich Wirtschaft: Was beispielsweise das Thema Blockchain betrifft, gilt es für die Bundesrepublik noch einiges nachzuholen. Ein Kommentar von Matthias Strauch, Vorstand der Intervista AG.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...