Anzeige
25. März 2015, 13:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Bank: Baugeld bleibt günstig

Die Zinsen für Immobiliendarlehen werden auch in 2015 voraussichtlich auf niedrigem Niveau bleiben, so die Deutsche Bank in ihrem Marktausblick Baufinanzierung.

Baufinanzierung Kreditzinsen

Die Voraussetzungen für eine Immobilienfinanzierung sind günstig wie nie in den vergangenen Jahrzehnten, die Zinsen haben einen Tiefstand erreicht. Die Deutsche Bank erwartet, dass sich daran im Jahresverlauf im Wesentlichen nichts ändert.

Niedrigniveau hält an

Dies zeige sich auch in der Entwicklung der Renditen für Bundesanleihen, die an die Entwicklung der Baufi-Zinsen in Deutschland gekoppelt ist. Die Renditen für zehnjährige Bundesanleihen haben demnach im ersten Quartal 2015 ihren Sinkflug fortgesetzt und liegen momentan auf dem historisch niedrigen Niveau von etwa 0,2 Prozent.

Der deutliche Rückgang sei zuletzt vor allem den Effekten des umfangreichen Anleihekaufprogramms der Europäischen Zentralbank und Unsicherheiten im Hinblick auf die Situation Griechenlands geschuldet gewesen. Der EZB-Leitzins verharrt seit September 2014 auf einem Rekordtiefstand von 0,05 Prozent.

Die Bauzinsen waren nach Angaben der Deutschen Bank in 2014 weiter rückläufig – ein Trend, der sich zu Jahresbeginn fortgesetzt habe. Während der Durchschnitt des vierten Quartals 2014 bei einem Zinssatz von 2,2 Prozent gelegen habe, sei im Januar 2015 ein weiteres leichtes Absinken auf 2,1 Prozent zu beobachten gewesen.

Insgesamt erwartet das Geldinstitut, dass Baugeld auch in 2015 außerordentlich günstig bleibt.

Zuwachs beim Wohnungsbau

Auch das Konjunkturumfeld sei positiv. Für 2015 ist nach Einschätzung der Deutschen Bank ein BIP-Wachstum von zwei Prozent zu erwarten. Die Bauinvestitionen dürften insgesamt erneut stärker als die Gesamtwirtschaft wachsen und um rund 2,7 Prozent zulegen (2014: 3,6 Prozent).

Im vergangenen Jahr wurde in Deutschland der Bau von rund 284.900 Wohnungen genehmigt. Dies entspricht einem Plus von 5,4 Prozent gegenüber 2013. Damit setze sich der seit 2009 andauernde Aufwärtstrend bei den Baugenehmigungen fort.

Wesentlicher Treiber der Zuwächse bleibe der Bau von Mehrfamilienhäusern: Dort sei ein Anstieg um rund 10.400 Wohnungen gegenüber dem Vorjahr und damit ein Zuwachs um 8,8 Prozent verzeichnet worden.

Wohneigentum vielerorts gut erschwinglich

Trotz steigender Immobilienpreise ist Wohneigentum in Deutschland nach Aussage der Deutschen Bank im langjährigen und internationalen Vergleich insgesamt relativ erschwinglich. Allerdings gestalte sich diese Erschwinglichkeit regional sowie in Abhängigkeit von Lage und Objekt teils sehr unterschiedlich. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Die Top-Krankenkassen aus Kundensicht

Die Kölner Analysegesellschaft Service Value hat untersucht, wie es um die Zufriedenheit der Versicherten mit den einzelnen gesetzlichen Krankenversicherern (GKV) bestellt ist. Dabei wurden neun GKVen im Gesamtergebnis mit der Bestnote “sehr gut” und sechs mit “gut” ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...

Investmentfonds

DJE vergrößert Vetriebsteam deutlich

Der Vermögensverwalter DJE baut sein Vertriebsteam mit drei neuen Spezialisten massiv aus. Damit setzen die Oberbayern für das Firmenwachstum starke neue Akzente.

mehr ...

Berater

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich die Hamburger Investmentfirma Jäderberg & Cie. bereits zum 1. April dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Mit seiner Unterstützung für die Verbandsarbeit will der neue Förderer dazu beitragen, unfairen Wettbewerb zu stoppen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

Lebensversicherung widerrufen: So gehen Sie vor

Versicherungsnehmer, die mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden sind, können sie widerrufen und rückabwickeln – unabhängig davon, ob sie schon ausgelaufen ist, gekündigt wurde oder noch besteht. Der Experte Dennis Potreck erklärt, wie es geht.

mehr ...