11. August 2015, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Büroimmobilienmärkte: Leerstände gehen zurück – Mieten steigen

Die Aussichten für die europäischen Büroimmobilienmärkte sind positiv, so das Beratungsunternehmen CBRE. Die steigende Nachfrage lasse die Leerstandsquoten deutlich sinken.

Muenchen-KGAL in Büroimmobilienmärkte: Leerstände gehen zurück – Mieten steigen

München gehört nach Aussage von CBRE zu denjenigen Standorten in Europa, an denen das Vermietungsvolumen bis Ende 2016 um rund 20 Prozent zulegt.

Die Büromärkte an den europäischen Top-Standorten befinden sich in einem dynamischen Aufwärtstrend. Nach Angaben von CBRE wird die Leerstandsquote bis Ende 2016 voraussichtlich auf den Stand von 2009 fallen und anschließend weiter zurückgehen.

Leerstandsquoten sinken weiter

Dies ist ein Ergebnis des aktuellen Reports “Prime Office Investment Performance Outlook Q2 2015” von CBRE. Die durchschnittliche Leerstandsquote in den europäischen Hauptstädten liegt demnach derzeit bei 8,9 Prozent, nachdem sie gegen Ende des Jahres 2010 mit 9,6 Prozent auf ihrem Höchststand war.

“Angesichts aktueller Prognosen gehen wir davon aus, dass diese Zahl bis Ende 2020 auf das zehnjährige Tief von 8,1 Prozent sinken wird”, sagt Jan Linsin, Head of Research bei CBRE. Mit dem Rückgang des Leerstands gehe ein Anstieg der Vermietungsvolumen einher.

Vermietungsvolumen legt um zwölf Prozent zu

Bei Betrachtung der Jahre 2015 und 2016 werde sich das prognostizierte Vermietungsvolumen in den europäischen Hauptstädten um etwa zwölf Prozent erhöhen. In Madrid, Barcelona, München, Wien, Brüssel und Warschau erreiche der Anstieg sogar rund 20 Prozent.

Gute Entwicklung an deutschen Standorten

Die Leerstandsraten in den deutschen Top-Standorten gehen ebenfalls kontinuierlich zurück. Im Mittel stehen laut CBRE in den fünf Top-Standorten acht Prozent der Büroflächen leer. Zum Halbjahr 2014 betrug der Wert noch 8,9 Prozent.

“In den Hauptstädten Europas kann die entsprechende Entwicklung von neuen Objekten nicht mit der stetig steigenden Nachfrage nach Büroflächen Schritt halten, die insbesondere auf die verbesserten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen insgesamt zurückzuführen ist”, erklärt Linsin.

So würden innerhalb der nächsten fünf Jahre nahezu alle Kernmärkte Europas eine rückläufige Leerstandsquote und gleichzeitig ein beschleunigtes Wachstum der Mieten aufweisen.

Weiterhin hohe Leerstände in Madrid

In Amsterdam, Budapest, Dublin, Madrid, Prag und Warschau werde die Vakanz jedoch auf einem hohen Niveau verweilen, wenngleich auch dort die Mieten zukünftig anziehen würden.

In London werde die Leerstandsquote dagegen in fünf Jahren über dem aktuellen Wert liegen, da sich sehr viele Entwicklungen derzeit in der Pipeline befänden. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV-Reform: Garantieverzicht – die einzige Möglichkeit auf realen Zugewinn

Das Niedrigzinsniveau dürfte durch die Coronakrise und die Geldpolitik der EZB für das gesamte Jahrzehnt zementiert sein. Vor dem Hintergrund wird auch für die betriebliche Altersvorsorgung die Möglichkeit eines vollständigen Garantieverzichts diskutiert. Wie eine bAV-Reform aussehen müsste. Von Dr. Friedemann Lucius, Vorstandsvorsitzender des Instituts der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung (IVS).

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen startet mit Bloxxter erste Token-Emission

Das Hamburger Start-Up Bloxxter kündigt den Start seines ersten Projekts „Städtisches Kaufhaus und Reclam-Carrée Leipzig“ an. Die Emission hat ein beachtliches Volumen und erfolgt rein digital, soll aber auch freie Finanzvermittler einbinden. Dahinter steht ein bekanntes Gesicht in der Sachwertbranche.

mehr ...

Investmentfonds

Wie Privatanleger vom Boom bei Homeoffice profitieren können

Die globale Multi-Asset-Investitionsplattform eToro startet ein neues Portfolio, das Privatanlegern ermöglichen soll, in eine Reihe von Unternehmen zu investieren, die wesentlich vom Boom “Remote Work”, also dem Arbeiten von zu Hause, profitieren.

mehr ...

Berater

Rekrutierung: “Am unternehmerischen Erfolg partizipieren”

Cash.-Interview mit Alexander Lehmann, Vorstand für Marketing und Vertrieb beim Maklerpool Fondskonzept, über erfolgreiche Methoden und Strategien bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI Gruppe erwirbt ersten Solarpark in Dänemark

Für einen seiner Investmentfonds für Institutionelle Investoren, hat der Asset Manager LHI aus Pullach i. Isartal im Norden Jütlands, etwa drei Kilometer vor der Küste, einen Solarpark vom Entwickler European Energy A/S erworben.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...