EPX: Preise für Bestandshäuser fallen erstmals in 2015

Der Immobilienindex EPX hat im Monat Oktober einen leichten Rückgang verzeichnet. Grund dafür sind leicht sinkende Preise für Eigentumswohnungen und Häuser aus dem Bestand.

Das Preisniveau für Ein- und Zweifamilienhäuser aus dem Bestand ging im Oktober um 1,23 Prozent zurück.

Der Immobilienindex EPX ist im Monat Oktober nach Angaben von Europace erneut leicht gesunken. Er ging um 0,37 Prozent auf 122,07 Punkte zurück.

Dabei gab der Teilindex für Eigentumswohnungen ebenfalls leicht um 0,26 Prozent nach. Erstmals im laufenden Jahr habe sich auch der Index für Ein- und Zweifamilienhäuser aus dem Bestand rückläufig entwickelt (minus 1,23 Prozent).

Zuwachs bei Neubauhäusern

Gegenläufig zeigt sich dagegen die Entwicklung bei den Neubauhäusern. Dort war das Preisniveau nach Angaben von Europace zuletzt zwei Monate in Folge leicht gesunken. Im Oktober habe dieser Bereich jedoch als einziger mit einem Plus von 0,29 Prozent leicht zugelegt. Damit gleiche er den Rückgang des Vormonats fast exakt aus (minus 0,28 Prozent).

„Das zeigt wieder, wie volatil Immobilienpreise sich kurzfristig entwickeln“, erklärt Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG. „Letzten Monat noch haben wir diskutiert, ob der Rückgang des Preisindexes für Neubauhäuser über zwei Monate in Folge schon ein Hinweis auf eine Trendwende sein könnte. Diesen Monat sind es allein die Neubauhäuser, die im Preis gestiegen sind.“

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken:

„Das sind alles Momentaufnahmen“, ist sich Wiegand sicher. „Wichtig ist der Blick auf die mittelfristige Entwicklung über ein halbes Jahr oder länger. Und da zeigt unsere Grafik sehr schön, dass die Preisanstiege immer mal wieder kleine Dellen haben, aber der Trend ungebrochen nach oben zeigt.“ (bk)

Foto: Shutterstock

 

[article_line]

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.