Anzeige
25. Juni 2015, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hauspreis-Index EPX: Nur Neubau-Häuser werden teurer

Die Wohnimmobilienpreise in Deutschland haben im Monat Mai an Fahrt verloren. Das Preisniveau für Eigentumswohnungen ging nach den Ergebnissen des Hauspreis-Index EPX sogar zurück.

EPX Index

Neubau-Häuser haben sich im vergangenen Monat um durchschnittlich 0,95 Prozent verteuert.

Die bundesweiten Wohnimmobilienpreise haben nach Angaben der Europace AG im Monat Mai großteils stagniert. Das Niveau für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser zeigte sich mit einem minimalen Plus von 0,04 Prozent nahezu unverändert.

Wohnungspreise geben nach

Bei den Eigentumswohnungen wurde sogar ein Rückgang verbucht: Die Preise gaben nach den Ergebnissen des EPX im vergangenen Monat um 0,13 Prozent nach.

Lediglich ein Anstieg bei den Neubau-Häusern um 0,95 Prozent sorgt dafür, dass der Gesamtindex noch leicht um 0,31 Prozent auf 120,68 zulegte.

Wachstum auf Jahressicht

Im Vergleich zum Mai des Vorjahres haben jedoch laut Europace alle Indizes aufgrund des Wachstums der vergangenen Monate weiterhin um rund fünf Prozent zugelegt. Der Gesamtindex kletterte innerhalb von zwölf Monaten um 5,34 Prozent auf 120,68 Punkte, der Wohnungs-Index um 4,88 Prozent auf 119,64 Punkte und der für Neubauten um 5,45 Prozent auf 130,38 Punkte.

Der Index für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser stieg trotz der Seitwärtsbewegung im Mai binnen Jahresfrist mit 5,71 Prozent erneut am stärksten, liege aber mit 112,01 Punkten weiterhin am niedrigsten.

Steigende Zinsen bremsen die Preise

„Nach dem deutlichen Anstieg in den ersten beiden Mai-Wochen haben sich die Zinsen für Immobilienfinanzierungen in der zweiten Monatshälfte seitwärts bewegt. Doch das hat genügt, um den Preisanstieg bei Immobilen erneut niedrig zu halten“, erläutert Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG. „Zu einem wirklichen Rückgang der Preise ist es zwar noch nicht gekommen. Aber wenn die Zinsen weiter steigen, dürfte sich das auch bei der Nachfrage nach Immobilien und entsprechend ihren Preisen bemerkbar machen.“ (bk)

 

Zum Vergrößern bitte auf die Tabelle klicken:

 

EPX Index

 Quelle Tabelle: Europace;  Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

LV-Zweitmarkt: Netfonds und Winninger kooperieren

Der Maklerpool Netfonds arbeitet ab sofort mit der Winninger AG beim Ankauf von Lebensversicherungen zusammen. Winninger kauft nach eigenen Angaben nahezu alle Policen mit einem Mindestrückkaufswert von 10.000 Euro und einer Mindestrestlaufzeit von drei Jahren.

mehr ...

Immobilien

Immobilienrente: Raus aus der Nische

Immobilienverrentungsmodelle fristen in Deutschland bislang ein Nischendasein. Das ist bedauerlich, denn es sei “unbestreitbar, dass die Alterseinkünfte bei alten Immobilieneigentümern häufig ein großes Problem darstellen” und eine Immobilienrente Abhilfe schaffen könne, so das DIA.

mehr ...

Investmentfonds

T. Rowe ist skeptisch aufgrund niedriger Volatilität

In den vergangenen Wochen und Monaten bewegten sich die Aktienmärkte in den Vereinigten Staaten kaum. Viele Anleger sind über die Ruhe vielleicht sogar erfreut. Allerdings könnte die Volatilität auf mittlere Sicht wieder anziehen.

mehr ...

Berater

VÖB: “Regulatorik ist verzettelt und teuer”

Laut Dr. Johannes-Jörg Riegler, Präsident des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, fehlt bei der europäischen Bankenregulierung das Gesamtkonzept. Zudem machten es die hohen Regulierungskosten für Banken immer schwieriger, Geld zu verdienen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity erwirbt Objekt in Bensheim

Der Asset Manager Publity AG aus Leipzig meldet den Erwerb seines 585. Objekts: Eine gemischt genutzte Value-Add-Immobilie mit 15.000 Quadratmetern Mietfläche in Bensheim im Regierungsbezirk Darmstadt.

mehr ...

Recht

IVD fordert Sachkundenachweis für Immobilienmakler

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordert, dass sich der Bundestag zügig für Berufszulassungsregelungen für Makler entscheidet. Durch den Sachkundenachweis sollen Fehler in der Beratung vermieden werden.

mehr ...