Anzeige
26. Mai 2015, 10:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilien-Investments: Fonds statt Einzelimmobilie

Wer sein Kapital sichern möchte, kommt um Immobilien-Investments kaum herum. Alternative Investmentfonds spielen ihre Vorzüge gegenüber Einzelinvestments aus.

Immobilien investoren

Gordon Grundler, Primus Valor: “Investoren sollten bei Immobilienfonds unbedingt darauf achten, dass diese als AIFs aufgelegt sind.”

Die Nachfrage nach Immobilien-Investments ist ungebremst. Wohl jeder hat bemerkt, dass die Preise für Immobilien in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen sind.

In Zeiten niedriger Zinsen drängen Investoren aus zweierlei Gründen auf den Markt. Einerseits versprechen Immobilien Renditen oberhalb des Geldmarkts und andererseits sind Kredite heute so günstig wie noch nie.

Schattenseiten der Immobilien-Investments

Doch haben Immobilien-Investments auch Schattenseiten: Die wenigsten Investoren werden über die finanziellen Mittel verfügen, um gestreut zu investieren. Gestreut investieren heißt bei Immobilien auf verschiedene Lagen und Objekte setzen. Auch können Renovierungen am Objekt und die Verwaltung unerwartete Kosten verursachen. Doch auch wer diese Risiken scheut, kann in Immobilien investieren.

Fondsprodukte garantieren ein breit aufgestelltes Immobilien-Portfolio und eine professionelle Verwaltung der Immobilien im Bestand. Als Vorstand eines Emissionshauses liegen mir die Vorteile von geschlossenen Immobilienfonds – insbesondere seit der Neuregulierung – natürlich besonders am Herzen. Doch sollte es bei der Frage nach Direktinvestment oder Fonds kein entweder oder geben.

In der Praxis haben viele unserer Kunden selbst Immobilien. Teils selbst genutzt, teils als Investitionsobjekte. Die Investitionsobjekte, die wir unseren Kunden zum Kauf anbieten, sind genau wie auch Objekte für unsere Fondslösungen auf Herz und Nieren geprüft worden.

Genau dies ist Teil des Erfolgsrezepts bei direkten Investments in Immobilien: Es geht darum, Immobilienpreise, Lage und Nachfrage nach Wohnraum schon vor dem Kauf gut einschätzen zu können.

Seite zwei: Detailliertes Bild vom Objekt

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Getsurance: Digitale BU in den Startlöchern

Das Berliner Startup Getsurance plant, ab dem dritten Quartal 2017 eine digitale Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den Markt zu bringen. Laut Getsurance-Mitgründer Viktor Becher zeichnet sich die digitale BU durch drei zentrale Aspekte aus.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Dax steigt nach Frankreich-Wahl auf Allzeithoch

An den internationalen Kapitalmärkten wurde der Ausgang der ersten Runde der Präsidentenwahl äußerst positiv aufgenommen. Der Dax stieg erstmals seit dem Frühjahr 2015 auf ein neues Allzeithoch.

mehr ...

Berater

BGH-Urteil: Blindes Unterschreiben des Zeichnungsscheins nicht “grob fahrlässig”

Liest sich ein Anleger nach einer Beratung den Text des Zeichnungsscheines vor Unterzeichnung nicht durch und erkennt deshalb nicht die Diskrepanz zwischen Beratung und schriftlichen Angaben, kann man ihm keine “grobe Fahrlässigkeit” vorwerfen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Plausibilitätsprüfung: Das meinen die Anwälte wirklich

Zum Thema Plausibilitätsprüfung durch Anlagevermittler halten sich hartnäckig grundlegende Missverständnisse. Schuld daran ist auch die verkürzte Kommunikation mancher Juristen.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...