Anzeige
5. November 2015, 11:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

TAG Immobilien verdient deutlich mehr – Prognose für operatives Ergebnis gesenkt

TAG Immobilien profitiert weiter von gestiegenen Wohnungspreisen, einem geringeren Leerstand und Zukäufen. Hinzu kam ein Buchgewinn aus dem Verkauf eines Gewerbeobjekts in Stuttgart sowie die stark gestiegene Bewertung der Bestandsimmobilien.

Gewinn-Quirin-Bank-Honorarberatung in TAG Immobilien verdient deutlich mehr - Prognose für operatives Ergebnis gesenkt

TAG Immobilien verzeichnet durch den Verkauf eines Stuttgarter Gewerbeobjekts einen Buchgewinn.

Der Überschuss sei bis Ende September um etwas mehr als 80 Prozent auf 115,2 Millionen Euro gestiegen, teilte das M-Dax-Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit.

Korrektur beim FFO I

Wegen der Verzögerungen bei An- und Verkäufen, Investitionen in die Wohnungen und höherer Steuern musste der Konzern allerdings bei der für Immobilienunternehmen wichtigen operativen Kenngröße FFO I (Funds from Operations) leicht zurückrudern.

Hier werde im laufenden Jahr jetzt ein Wert von 74 bis 75 Millionen Euro und damit auf Vorjahresniveau erwartet. Zuvor war ein Anstieg auf 79,5 bis 81,8 Millionen Euro erwartet worden. Im kommenden Jahr soll dieser Wert auf 84 bis 85 Millionen Euro steigen.

Die Kennziffer “Funds from Operations” (FFO) zeigt an, wie viel liquide Mittel im operativen Geschäft erwirtschaftet werden. Daran orientiert sich unter anderem die Dividendenausschüttung. Diese will TAG Immobilien erhöhen. Für 2015 sollen 55 Cent und damit zehn Prozent mehr als für das vergangene Jahr gezahlt werden. Für 2016 sollen es dann 57 Cent sein.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Winninger findet weiteren Partner

Die Winninger AG hat mit der Wifo GmbH einen neuen Partner beim Ankauf von Lebensversicherungen gewonnen. Über die Wifo-Plattform will Winninger die Möglichkeit anbieten, in wenigen Schritten einen Kaufvertrag herunterzuladen, der von Winninger bereits unterschrieben ist und damit ein verbindliches Angebot an den Kunden darstellt.

mehr ...

Investmentfonds

Saudi-Arabien auf dem Weg zum Schwellenland

In Saudi-Arabien wird in Kürze eine der größten börsennotierten Gesellschaften der Welt entstehen. Indexorientierte Anleger, die in Schwellenmärkte investieren wollten, müssen das Land künftig stärker in den Fokus nehmen, sagt Charles Sunnucks, Jupiter Asset Management. 

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Liebe Verbraucherschützer, ist das Ihr Ernst?

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert einmal mehr ein Provisionsverbot im Finanzvertrieb. Doch die Argumente werden immer abenteuerlicher. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Laufende Bestandsprüfungen keine Maklerpflicht

Makler sind nicht dazu verpflichtet turnusmäßige Gespräche mit ihren Kunden zu führen oder bei der Übernahme laufender Verträge in die Betreuung eine Risikoanalyse durchzuführen. Dies gilt jedenfalls, wenn kein konkreter Anlass vorliegt, so das OLG Frankfurt. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...