Vonovia sieht sich auch ohne Deutsche Wohnen auf Wachstumskurs

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia will im kommenden Jahr auch ohne eine mögliche Übernahme der Deutsche Wohnen AG kräftig wachsen.

Branchenführer Vonovia will weiter wachsen.

Dank weiter steigenden Mieten und einer geringen Leerstandsquote sollen Mieteinnahmen und operatives Ergebnis kräftig zulegen – und das obwohl der Konzern deutlich mehr in die Modernisierung der Wohnungen stecken will.

Gute Zahlen

Das operative Ergebnis – gemessen an der für die Branche wichtigen Kenngröße Funds from Operations I (FFO I) – soll im kommenden Jahr auf 690 bis 710 Millionen Euro steigen.

2015 rechnet Vorstandschef Rolf Buch nach der am Dienstag erneut erhöhten Prognose jetzt mit einem operativen Ergebnis von 590 bis 600 Millionen Euro.

Zuvor hatte er mit einem Wert von 560 bis 580 Millionen Euro gerechnet. Die Erhöhung geht vor allem auf die besser als erwartet verlaufene Integration des übernommenen Konkurrenten Gagfah zurück.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Roland Weihrauch

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.