15. April 2016, 12:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Diese Versicherungen benötigen Bauherren

Wer den Bau einer Immobilie plant, sollte sich auch mit einem passenden Versicherungsschutz beschäftigen – denn sonst drohen hohe Kosten bei unvorhergesehenen Ereignissen und Umwelteinwirkungen am Bau.

Bauherren

Der Bau einer Immobilie ist mit hohen Risiken behaftet, die es abzusichern gilt.

1. Bauherrenhaftpflicht 

Sowohl das Hamburger Portal für Baufinanzierungen Baufi24 als auch der Bund der Versicherten (BdV) rät zum Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Da Bauherren die volle Verantwortung für die Baustelle tragen und persönlich haften sei eine Bauherrenhaftpflicht unverzichtbar. Laut der BdV-Experten leiste sie Schadensersatz oder wehre unberechtigte Ansprüche ab.

Die Laufzeit betrage entweder maximal zwei Jahre oder ende mit der Baufertigstellung. Zudem sei die Haftpflicht aus dem Besitz des Grundstückes mitversichert, aus diesem Grund solle die Bauherrenhaftpflichtpolice bereits bei Grundstückskauf mit einer Deckungssumme von mindestens fünf Millionen Euro abgeschlossen werden. Dabei orientiere sich die Prämie an Deckungssumme und Baupreis.

2. Bauleistungsversicherung

Eine Bauleistungsversicherung greife insbesondere bei unvorhersehbaren Schäden wie etwa Hochwasser oder Sturm, so Baufi24. Auch Schäden an Bauleistungen, Baustoffen und Bauteilen seien dem BdV zufolge mitversichert. Die Versicherungsdauer betrage maximal zwei Jahre und ende mit der Bezugsfertigkeit der Immobilie, die der Bauherr zwar melden müsse – eine Kündigung des Versicherungsschutzes sei allerdings nicht notwendig. Der zu zahlende Beitrag sei von der Bausumme abhängig.

Bianca Boss, Pressesprecherin des BdV, weist zudem darauf hin, dass der Bauherr mit Baufirma und Handwerkern klären sollte, ob sich diese am Beitrag beteiligen. Die Police leiste nämlich auch, wenn der Schaden zu Lasten der Baufirma gehe.

Seite zwei: 3. Feuer-Rohbauversicherung

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Bauherrenhaftpflicht ist die wichtigste Absicherung für den Bauherren. Danach natürlich die obligatorische Rohbauversicherung und wenn es passt die Bauleistungsversicherung.

    Kommentar von Honoro — 17. April 2016 @ 16:07

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...