Anzeige
13. Oktober 2014, 09:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsschutz für Bauherren

Der Bau von Häusern und Wohnungen ist für viele Menschen ein wesentlicher Baustein des Vermögensaufbaus und der Altersvorsorge. Unvorhersehbare Ereignisse während der Bauzeit können das gesamte Bauvorhaben in Gefahr bringen. Diese Policen benötigen Bauherren.

Bauherr

Immobilienbesitzer, die ihr Haus selbst bauen oder bauen lassen, sollten zusätzlich zur Wohngebäude- und Elementarschadenversicherung zwei weitere Versicherungen abschließen.

Um die Gefahr einer Unterversicherung zu vermeiden, sollte in der Hausrat– und Wohngebäudeversicherung auf eine korrekte Ermittlung aller Werte beziehungsweise Flächen sowie auf richtige Angaben zu Ausstattung und Bauzustand geachtet werden.

“Zukünftig erfolgende, wertsteigernde Baumaßnahmen müssen nachgemeldet werden, damit die Versicherungsbasis immer aktuell ist”, betont Christian Monke, Bereichsleiter Analyse bei Franke und Bornberg. “Wer den üblichen Leistungsumfang beispielsweise der Wohngebäudeversicherung neben den weitergehenden Elementargefahren ergänzen möchte, kann beispielsweise noch Vandalismus-Schäden mit einschließen oder auch ,unbenannte Gefahren‘.”

Bauleistungsversicherung und Bauherrenhaftpflichtversicherung empfehlenswert

Immobilienbesitzer, die ihr Haus selbst bauen oder bauen lassen, sollten zusätzlich zur Wohngebäude- und Elementarschadenversicherung zwei weitere Versicherungen abschließen. Die Bauleistungsversicherung schützt vor unvorhersehbaren Ereignissen während der Bauzeit.

Dazu zählen Hochwasser und Stürme, die Baustoffe zerstören und die Kosten für Handwerker, die die Baustelle wieder aufbauen. Ebenfalls empfehlenswert ist der Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Starker Wind könnte Bauteile verwehen und Personen schädigen, die sich in der Nähe der Baustelle aufhalten. Die Standard-Haftpflichtversicherungen zahlt Hausbauten ab 50.000 Euro nicht mehr.

Bau wesentlicher Baustein des Vermögensaufbaus

Grundsätzlich gilt: Der Bau von Häusern und Wohnungen ist für viele Menschen ein wesentlicher Baustein des Vermögensaufbaus und der Altersvorsorge. Sie wollen ihr Kapital sicher anlegen und verzichten dafür manchmal auch auf andere Dinge. Zerstören Stürme und Hochwasser Häuser und Wohnungen, gerät die Lebensplanung völlig durcheinander. (st)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...