8. August 2016, 14:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerz Real meldet starkes erstes Vermietungshalbjahr

Die Commerz Real AG hat im ersten Halbjahr 2016 etwa 191.000 Quadratmeter vermietet. Der größte Anteil entfällt auf den offenen Immobilienfonds Hausinvest.

Handshake-750-shutt 144115801 in Commerz Real meldet starkes erstes Vermietungshalbjahr

Die Commerz Real AG konnte für viele Fondsobjekte im ersten Halbjahr 2016 neue Mietverträge abschließen.

Nach Angaben von Commerz Real konnte das Vermietungsvolumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund etwa 10.000 Quadratmeter gesteigert werden. Etwa 70 Prozent des Gesamtvolumens von 191.000 Quadratmetern entfielen dabei auf den Bereich Büro und circa 30 Prozent auf den Bereich Shopping.

Mit knapp 80 Prozent aller Vermietungen entfiel der größte Anteil den Angaben zufolge auf den offenen Immobilienfonds Hausinvest.

Großvermietung im Frankfurter Japan Center

Die volumenstärksten Vermietungen seien Commerz Real dabei im Japan Center in Frankfurt/Main (circa 17.800 Quadratmeter an die Europäische Zentralbank), in dem Mailänder Bürogebäude „Torre Alfa“ (circa 12.000 Quadratmeter), im Pariser Bürokomplex „Place de Seine“ (circa 3.900 Quadratmeter) und im Shopping Center „Armazéns do Chiado“, Lissabon (circa 2.700 Quadratmeter) gelungen.

Beim Japan Center handelt es sich dabei nach Angaben von Commerz Real um die bislang größte Vermietung des Jahres 2016 am Frankfurter Immobilienmarkt. „Auch die von uns angestoßenen Erweiterungen bestehender Objekte kommen vermietungstechnisch gut voran“, ergänzt Roland Holschuh, Vorstand Real Estate Management bei Commerz Real.

So sei beispielsweise im Einkaufszentrum „Orio Center“ in Bergamo ein Großteil der bestehenden Verträge vorzeitig verlängert verlängert und weitere namhafte Mieter gewonnen worden.

Gutes Ergebnis auch bei den geschlossenen Fonds

Bei den geschlossenen Fonds der CFB-Reihe konnten laut Commerz Real die größten Vermietungsleistungen in den Bürokomplexen „Euro Alsace“, Paris (circa 16.000 Quadratmeter) und „Quatron“, Düsseldorf (Verlängerung und Erweiterung auf circa 8.500 Quadratmeter) verzeichnet werden.

„Wir gehen davon aus, dass sich die schrittweise Erholung vieler Mietmärkte in Europa fortsetzen wird, auch wenn wir beim Flächenbedarf nicht dieselbe Dynamik erwarten können, wie sie die Kapitalmärkte in den letzten Jahre erlebt haben“, erläutert Holschuh. „Unseren Kurs des aktiven Asset Managements und der Nähe zum Kunden setzen wir fort und sind auch für die zweite Jahreshälfte sehr zuversichtlich.“ (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kleinlein: “Sehen in Frau von der Leyen eine Chance auf eine starke Kommissionspräsidentin”

Der Bund der Versicherten e. V. sieht die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin mit vorsichtigem Optimismus in Sachen Altersvorsorge. So hat Frau von der Leyen als ehemalige Bundesministerin für Arbeit und Soziales Erfahrung im Bereich Altersvorsorge.

mehr ...

Immobilien

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Obwohl Lennestadt und Düsseldorf nur 90 Kilometer Luftlinie trennen – bei Angebotspreisen für Häuser liegen zwischen den beiden Städten Welten. Die Schere der Immobilienpreise in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich in den vergangenen 5 Jahren sogar noch weiter geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von immowelt.de, in der Hauspreise der Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen untersucht wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Swiss Life Asset Managers stellt Weichen für Wachstum im deutschen Immobilienmarkt

Bei Swiss Life Asset Managers gibt es personelle Umstrukturierungen. Die neue Geschäftsleitung übernimmt damit die Steuerung aller Geschäftsbereiche von Swiss Life Asset Managers in Deutschland und unter Führung von Tina Störmer wird die Unternehmensstrategie für Wachstum und langfristige Wertschöpfung in Deutschland in der neu geschaffenen Holding umgesetzt.

mehr ...

Berater

Blockchain: Den Anschluss verloren

Während der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zeigte sich, dass Deutschland momentan im viel zitierten Lieblingssport nur noch zum unteren Durchschnitt gehört. Neue Ansätze sollen die entstandene Lücke zur Weltspitze wieder schließen. Ähnlich verhält es sich im Bereich Wirtschaft: Was beispielsweise das Thema Blockchain betrifft, gilt es für die Bundesrepublik noch einiges nachzuholen. Ein Kommentar von Matthias Strauch, Vorstand der Intervista AG.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...