Anzeige
9. November 2016, 10:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LEG Immobilien bestätigt Prognose

Der Immobilienkonzern LEG bestätigt seine Prognose für 2017. Auch für 2016 entspricht der operative Gewinn den Erwartungen des Unternehmens, wie sich nach den Zuwächsen in den ersten drei Quartalen abzeichnet.

LEG-Hauptsitz Duesseldorf in LEG Immobilien bestätigt Prognose

LEG-Hauptsitz in Düsseldorf.

Der Immobilienkonzern LEG sieht sich nach deutlichen Zuwächsen in den ersten neun Monaten auf Kurs zu seinen Zielen. Beim operativen Gewinn aus dem laufenden Geschäft (FFO I) rechnet das im MDax notierte Unternehmen mit einem Anstieg auf 261 bis 265 (2015: 206) Millionen Euro.

In den ersten neun Monaten stieg dieser Wert dank Übernahmen und höherer Durchschnittsmieten um ein Drittel auf 210,6 Millionen Euro, wie der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Damit schnitt der Konzern, der insgesamt knapp 128.000 Wohnungen vor allem in Nordrhein-Westfalen hat, etwas besser ab als Experten erwartet hatten.

Prognose für 2017 bestätigt

Die Prognose eines weiter steigenden Gewinns für 2017 wurde bestätigt. Zudem stellte das Unternehmen für 2018 erneut ein höheres operatives Ergebnis in Aussicht. Die Zahlen fielen im Rahmen der Erwartungen seitens der Analysten aus – und auch der Ausblick überraschte nicht positiv.

Die Aktie, die im bisherigen Jahresverlauf wie der MDax bisher auf der Stelle getreten ist, könnte sich daher weiter marktkonform entwickeln. (dpa-AFX)

Foto: LEG

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

BGH-Urteil zu Maklerhonoraren

Lange war unklar, wann Makler ein Erfolgshonorar von ihren Kunden verlangen können. Nun hat der BGH entschieden.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

3 Finanzmarkt-Szenarien für den Brexit

Die Brexit-Gespräche der vergangenen Wochen lassen vermuten, dass es eher unwahrscheinlich ist, wie geplant bis Ende Oktober zu einem Verhandlungsergebnis zu kommen. Eines der größten Probleme ist die Grenzfrage zwischen Irland und Nordirland. Es gibt drei Brexit-Szenarien mit unterschiedlichen Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...