10. Juni 2016, 13:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mehr Verbraucherschutz beim Hausbau – Parlament berät Reform

Verträge zwischen privaten Bauherren und Bauunternehmern sollen in Zukunft klare Fristen und mehr Details zu einzelnen Leistungen enthalten. Der Bundestag beriet am Freitag in erster Lesung über eine Reform des Bauvertragsrechts.

Hausbau-750-shutt 90651643 in Mehr Verbraucherschutz beim Hausbau - Parlament berät Reform

Der Bundestag will mit der Reform des Bauvertragsrechts mehr Schutz für Verbraucher erreichen.

Bauherren sollen einen Hausbauvertrag künftig innerhalb von 14 Tagen widerrufen können, damit sie ihre Entscheidung noch mal überdenken können. Die Baufirma muss den Plänen nach außerdem verbindlich angeben, wann ein Bau fertig wird.

Bessere Vergleichbarkeit

Der Bauunternehmer soll dem Auftraggeber künftig auch eine Baubeschreibung präsentieren, in der die einzelnen Leistungen und Materialen konkret benannt sind. Ziel ist, dass sich der potenzielle Kunde einen Überblick verschaffen und verschiedene Angebote besser vergleichen kann.

Sollte der Bauherr zudem nach Baubeginn noch Änderungsbedarf sehen – etwa weil ein Kind auf dem Weg ist – darf sich der Bauunternehmer seinen Wünschen nicht generell verschließen.

Eine Änderung ist auch vorgesehen für Handwerker und Bauunternehmer, die beim Kunden fehlerhafte Materialien eingebaut haben. Sie sollen vom Verkäufer künftig nicht nur Ersatz für die Ware fordern können, sondern auch die Kosten für Aus- und Einbau erstattet bekommen.

Hausbau ist größtes finanzielles Vorhaben

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sagte, für eine große Mehrheit der Menschen sei der Hausbau das größte finanzielle Vorhaben ihres Lebens. Der Verbraucherschutz müsse hier aber noch verbessert werden.

Der Bau eines Wohnhauses sei nun mal komplexer als Reparatur eines Fahrrads. Die Reform bringe mehr Verbraucherschutz für Bauherren, aber auch mehr Rechtssicherheit für Bauunternehmer und mehr Übersichtlichkeit im Bauvertragsrecht.

Häuslebauer dürfen nicht auf Schäden sitzenbleiben

Die Linke-Abgeordnete Karin Binder beklagte, Pfusch am Bau gehöre heute leider zum Alltag. Häuslebauer blieben jedes Jahr auf großen Schäden sitzen. “Das muss ein Ende haben.” Der Gesetzentwurf enthalte zwar wichtige Aspekte, habe aber noch einige Mängel.

Der Grünen-Abgeordnete Christian Kühn sagte, das Gesetzesvorhaben sei ein Schritt nach vorne, aber dieser Schritt hätte noch viel größer sein können. Der Hausbau sei “für viele das Investment ihres Lebens. Da braucht es besonderen Schutz.” (dpa-AFX)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...