26. Mai 2016, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Gestiegene Anforderungen berücksichtigen

Die neue EU-Immobilienkreditrichtlinie führt dazu, dass die Anforderungen an eine Immobilienfinanzierung zunehmen. Wertsteigerungen der Immobilie dürfen nach Auskunft des Portals Baufi24 nicht mehr so stark gewichtet werden.

Beratung-shutt 103055114 in Baufinanzierung: Gestiegene Anforderungen berücksichtigen

Bei einer Baufinanzierung muss seit Inkrafttreten der neuen Richtlinie genauer geprüft werden, ob der Darlehensnehmer den Kredit bis zum Alter abtragen kann.

Seit dem 21. März 2016 gilt die neue EU-Immobilienkreditrichtlinie, nun werden die ersten Auswirkungen für Kreditnehmer spürbar. Unter anderem soll die neue Regelung verhindern, dass sich Bauherren mit einer Finanzierung übernehmen.

Überschuldung vermeiden

Dies führt laut Baufi24 zu einer noch strengeren Überprüfung der Konditionen durch die Banken. „Häufig werden alle negativen Faktoren einberechnet, aber positive Auswirkungen auf die Sicherheit nicht herangezogen“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals. „Baufinanzierungen sollten nie zu knapp gerechnet werden, diese Weisheit kommt jetzt noch deutlich mehr zum Tragen“.

Zwei Aspekte würden jetzt mehr Gewicht in der Bewertung der Kreditnehmer erhalten: Die Möglichkeit, den Kredit bis zum Lebensalter vollständig abzuzahlen und die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Überschuldung. Hinzu komme, dass eventuelle Wertsteigerungen der Immobilie nicht mehr so stark gewichtet werden dürften.

Langfristige Planung

„Wir empfehlen schon immer die langfristige Planung und den klaren Blick über die erste Zinsbindungsphase hinaus. Genau das tun die Banken jetzt auch stärker und nehmen zukünftige Zinsbelastungen in die Prognose auf“, erläutert Scharfenorth.

Auch ein möglicher Verkauf der Immobilie zur Entschuldung falle nun als Sicherheit weg. „Wir beobachten diese Verschärfungen, können aber noch keinen rückläufigen Trend bei den Baufinanzierungen erkennen“, so Scharfenorth.

Es gelte auch weiterhin, die folgenden Regeln einzuhalten, um eine sichere Baufinanzierung zu erhalten:

  • – Realistische Einschätzung der eigenen finanziellen Möglichkeiten
  • – Eigenkapital mitbringen
  • – Höhere Zinsen nach der ersten, möglichst langen, Zinsbindungsphase einkalkulieren
  • – Von Beginn an hoch tilgen plus möglichst Sondertilgungen leisten
  • – Angebote unabhängig vergleichen
  • – Hochwertige Immobilien in guter Lage wählen

 

Das Portal Baufi24 vergleicht in seinem Leistungsportfolio die Angebote von mehr als 300 Banken und verfügt über ein Partnernetzwerk von mehr als 1.000 zertifizierten Beratern.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DKM 2019: Vermittler wollen neue Produkt- oder Geschäftsfelder erschließen

Konnte das Gros der Vermittler vor der Regulierungswelle durch MiFID I und die EU-Vermittlerrichtlinie in 2007 noch weniger als drei Viertel ihrer Arbeitszeit für die Kundenberatung aufwenden, bleibt heute weniger als die Hälfte der Zeit für ihre Kerntätigkeit. Die zunehmende Regulierung setzt die Vermittler finanziell immer mehr unter Druck. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Trendstudie, die die Swiss-Life-Tochter Swiss Compare gemeinsam mit Cash. durchgeführt und auf der DKM in Dortmund vorgestellt hat.

mehr ...

Immobilien

Berechtigte Angst vor der nächsten Blase?

Einige Ökonomen warnen eindringlich vor der Gefahr, dass bald die nächste Immobilienblase platzt. Ist es wirklich Zeit, Immobilien zu verkaufen und Investments umzuschichten? Ein Gastbeitrag von Tobias Kotz, Real I.S.

mehr ...

Investmentfonds

PROXIMUS INVEST legt Spezialfonds für Gesundheitsimmobilien auf

PROXIMUS INVEST bringt einen institutionellen Spezial-AIF für Gesundheitsimmobilien auf den Markt. Der Fonds „PROXIMUS Gesundheitsimmobilien Deutschland“ investiert deutschlandweit in Ärztehäuser, Facharztzentren und Immobilien, die von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und weiteren Anbietern im Gesundheitsmarkt betrieben werden.

mehr ...

Berater

DKV stellt Pflege Schutz Paket „PSP“ vor

Viele Betroffene und Angehörige sind mit der Pflegesituation überfordert. Das neue Pflege Schutz Paket „PSP“ von der DKV bietet daher umfangreiche Beratung auch schon vor Eintritt der Pflegebedürftigkeit. Das neue Pflegeprodukt ist ohne Gesundheitsprüfung abschließbar.

mehr ...

Sachwertanlagen

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...

Recht

Wie Angehörige von Rückforderungen der Sozialhilfe für Pflegekosten befreit werden

Haben Pflegezusatzversicherungen als Vermögensschutzpolicen ausgedient? Eine Analyse von Dr. Johannes Fiala und Diplom-Mathematiker Peter A. Schramm.

mehr ...