26. Mai 2016, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Gestiegene Anforderungen berücksichtigen

Die neue EU-Immobilienkreditrichtlinie führt dazu, dass die Anforderungen an eine Immobilienfinanzierung zunehmen. Wertsteigerungen der Immobilie dürfen nach Auskunft des Portals Baufi24 nicht mehr so stark gewichtet werden.

Beratung-shutt 103055114 in Baufinanzierung: Gestiegene Anforderungen berücksichtigen

Bei einer Baufinanzierung muss seit Inkrafttreten der neuen Richtlinie genauer geprüft werden, ob der Darlehensnehmer den Kredit bis zum Alter abtragen kann.

Seit dem 21. März 2016 gilt die neue EU-Immobilienkreditrichtlinie, nun werden die ersten Auswirkungen für Kreditnehmer spürbar. Unter anderem soll die neue Regelung verhindern, dass sich Bauherren mit einer Finanzierung übernehmen.

Überschuldung vermeiden

Dies führt laut Baufi24 zu einer noch strengeren Überprüfung der Konditionen durch die Banken. „Häufig werden alle negativen Faktoren einberechnet, aber positive Auswirkungen auf die Sicherheit nicht herangezogen“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals. „Baufinanzierungen sollten nie zu knapp gerechnet werden, diese Weisheit kommt jetzt noch deutlich mehr zum Tragen“.

Zwei Aspekte würden jetzt mehr Gewicht in der Bewertung der Kreditnehmer erhalten: Die Möglichkeit, den Kredit bis zum Lebensalter vollständig abzuzahlen und die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Überschuldung. Hinzu komme, dass eventuelle Wertsteigerungen der Immobilie nicht mehr so stark gewichtet werden dürften.

Langfristige Planung

„Wir empfehlen schon immer die langfristige Planung und den klaren Blick über die erste Zinsbindungsphase hinaus. Genau das tun die Banken jetzt auch stärker und nehmen zukünftige Zinsbelastungen in die Prognose auf“, erläutert Scharfenorth.

Auch ein möglicher Verkauf der Immobilie zur Entschuldung falle nun als Sicherheit weg. „Wir beobachten diese Verschärfungen, können aber noch keinen rückläufigen Trend bei den Baufinanzierungen erkennen“, so Scharfenorth.

Es gelte auch weiterhin, die folgenden Regeln einzuhalten, um eine sichere Baufinanzierung zu erhalten:

  • – Realistische Einschätzung der eigenen finanziellen Möglichkeiten
  • – Eigenkapital mitbringen
  • – Höhere Zinsen nach der ersten, möglichst langen, Zinsbindungsphase einkalkulieren
  • – Von Beginn an hoch tilgen plus möglichst Sondertilgungen leisten
  • – Angebote unabhängig vergleichen
  • – Hochwertige Immobilien in guter Lage wählen

 

Das Portal Baufi24 vergleicht in seinem Leistungsportfolio die Angebote von mehr als 300 Banken und verfügt über ein Partnernetzwerk von mehr als 1.000 zertifizierten Beratern.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zurich baut nachhaltige Altersvorsorge aus

Zukünftig wird es immer wichtiger, verantwortungsbewusst zu investieren. Umweltsünder und Firmen, die nicht ethisch und sozial korrekt geführt werden, fallen durch das Raster. Zum Wohle der Gesellschaft, aber vor allem auch zum Wohle einer nachhaltigen Altersvorsorge. Die Zurich Gruppe verfolgt schon lange diesen Ansatz und bietet entsprechende Produkte an, die Anfang des Jahres noch einmal mit einem neuen Leistungsmerkmal ausgestattet wurden.

mehr ...

Immobilien

Renovieren: BGH nimmt Vermieter und Mieter in die Pflicht

Langjährige Mieter können ihren Vermieter zum Renovieren verpflichten, müssen sich aber an den Kosten beteiligen. Voraussetzung ist außerdem, dass sich der Zustand der Wohnung seit Einzug deutlich verschlechtert hat.

mehr ...

Investmentfonds

ESG gewinnt durch die Corona-Pandemie

Die Regulierung und Coronakrise rücken ESG-Investments weiter in den Fokus der Anleger. Sind sie die bessere Anlage? Ein Gastbeitrag von Dr. Harald Glander und Daniel Lühmann von der Wirtschaftskanzlei Simmons & Simmons

mehr ...

Berater

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Umsatz gestiegen, Kurse gefallen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet im Juni bezüglich der Anzahl der Transaktionen und des Nominalumsatzes eine leichte Belebung des Zweitmarkts für geschlossene Fonds. Der Durchschnittskurs sank hingegen zum dritten Mal in Folge.

mehr ...

Recht

Weiterbildung in Zeiten von Covid-19

Die Corona-Pandemie hat das Interesse der Versicherungsvermittler an der Nutzung der Möglichkeiten digitaler Weiterbildung gesteigert, um so sicherzustellen, dass das gesetzliche Pflichtsoll von mindestens 15 Stunden Weiterbildungszeit pro Jahr erfüllt wird. Doch nicht jedes Webinar erfüllt die Voraussetzungen, die für eine Anrechenbarkeit im Rahmen der gesetzlichen Weiterbildungspflicht gefordert sind. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...