2. Mai 2016, 10:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds: Auf diese Steine könnten Sie bauen

Die eigene, vermietete Immobilie gilt als Sachwert mit stetigen Mieteinnahmen und gutem Wertsteigerungspotenzial. Doch die Realität ist oftmals eine andere. Eine für viele Privatanleger sehr bequeme Alternative sind offene Immobilienfonds. Gastbeitrag von Tim Bröning, Fonds Finanz Maklerservice

Offene Immobilienfonds: Auf diese Steine könnten Sie bauen

“Offene Immobilienfonds werden professionell gemanagt und erwirtschaften seit Jahrzehnten positive Erträge. “

Der deutsche Sparer steckt in einem Dilemma. Langezeit beliebte Anlageformen wie Sparbücher, Tagesgelder oder festverzinsliche Wertpapiere bieten heute nur noch Mini- oder sogar negative Zinsen. Der naheliegende Ausweg aus der Anlage-Bredouille wären Aktien, weil sie langfristig deutlich höhere Ertragschancen bieten und zudem über einen Inflationsschutz verfügen.

Eigene, vermietete Immobilie als alternative Anlage

Doch viele Anleger erinnern sich noch zu gut an die Verluste der 2000er Jahre und scheuen deshalb die attraktive Aktienanlage. Dass nur circa sieben Prozent der Deutschen überhaupt Aktien besitzen, überrascht deshalb nicht. Doch welcher Ausweg bleibt Privatanlegern, um auch nach Abzug des Kaufkraftverlustes eine positive Rendite zu erzielen?

Für viele Anleger liegt die Antwort auf der Hand: Die eigene, vermietete Immobilie. Sie gilt als Sachwert mit stetigen Mieteinnahmen und gutem Wertsteigerungspotenzial. Schließlich steigen Mieten und Preise für Wohnraum seit Jahren – in guten Lagen seit 2010 um bis zu 60 Prozent.

Zusätzlich spielt die EZB-Negativzinspolitik denen in die Karten, die eine Immobilie finanzieren wollen. Nicht viel mehr als zwei Prozent Zins pro Jahr muss für eine Immobilienfinanzierung gezahlt werden – ein Schnäppchen im Vergleich zu früheren Jahren. Der Traum vom lukrativen Vermieter-Dasein scheint heute greifbar nah.

Doch die Realität ist oftmals eine andere. Während Großinvestoren genügend Kapital zur Verfügung steht, sich in deutschen Top-Lagen einzukaufen und Mietrenditen von fünf bis acht Prozent zu verdienen, erwirtschaftet die Hälfte aller privaten Vermieter nicht einmal zwei Prozent pro Jahr. Fast ein Zehntel der privaten Investoren erzielt sogar einen Verlust mit ihrer vermieteten Immobilie.

Seite zwei: Offene Immobilienfonds als alternativer Portfolio-Baustein

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Wie kann man so unreflektiert über die Anlagevermögen offene immobilienfonds schreiben , ohne die Verluste der letzten crashwelle und Schließung der offenen immobilienfonds zu sprechen…..
    Nach dem Motto :
    Was interessiert mich das Geschwätz von gestern…..
    Traurig traurig …..

    Kommentar von Frank Schmöger — 14. Mai 2016 @ 10:25

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...