Anzeige
Anzeige
31. März 2016, 11:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Treptower Zwillinge” mit klimaneutraler Bauweise

Bundesbauministerin Barbara Hendricks begrüßt im Rahmen der International Conference on Sustainable Built Environment (SBE) in Hamburg die ökologisch positiven Effekte des Leuchtturmprojekts “Treptower Zwillinge” von DeepGreen und Garbe Immobilien Projekte.

Treptower in Treptower Zwillinge mit klimaneutraler Bauweise

Ökologisches Wohnbauprojekt “Treptower Zwillinge” in Berlin

DeepGreen plant und montiert monolithische Massivholzaussenwände an zwei siebengeschossigen Mehrfamilienhäusern. Garbe setzt somit neue Impulse in der europäischen Baukultur. Im Rahmen der dreitägigen Konferenz mit rund 1.200 Teilnehmern aus 40 Ländern, wurde das Projekt “Treptower Zwillinge” erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuvor verwies Frau Hendricks in ihrer Ansprache auf die zunehmende Verantwortung des Bausektors in Bezug auf den Klimaschutz. “Es geht nun darum, die Kräfte in Richtung eines klimaneutralen Gebäudebestandes und insgesamt für eine Verbesserung der Qualität unserer gebauten Umwelt zu bündeln.”

Erste Mehrfamilienhäuser mit Massivholzaußenwand

Mit den zwei siebengeschossigen Wohngebäuden in Berlin Treptow realisiert DeepGreen im Auftrag der Garbe Immobilien Projekte GmbH Europas erste Mehrfamilienhäuser der Gebäudeklasse 5 mit leimfreier Massivholzaussenwand. Die Geschossdecken werden konventionell in Stahlbeton hergestellt. Die von DeepGreen entwickelte Fassadenkonstruktion wurde bereits erfolgreich beim Referenzgebäude Woodcube auf der IBA 2013 in Hamburg eingesetzt. Die einstoffliche aus schwarzwälder Hölzern bestehende Massivholzkonstruktion, deren Brettlagen unverleimt, lediglich mit patentierten Buchenholzschrauben verbunden werden, ermöglicht es u.a. auf eine Brandschutzkapselung zu ver-zichten und somit den Kunden eine diffusionsoffene Sichtholzoberfläche anzubieten.

Erhöhte Wärmedämmung 

Zusätzlich erzielen die nur 30 Zentimeter schlanken Wandaufbauten im Vergleich zu konventionellen Bauweisen, eine erhöhte Flächeneffizienz bei überragender Wärmedämmleistung. Baubeginn für die ca. 7.000 Quadratmeter Wohnfläche, aufgeteilt auf ca. 78 Wohneinheiten, war bereits Mitte 2015. Beginn der Holzbauarbeiten ist im September angesetzt. Dank der komplett vorgefertigten Massivholzelemente und den vereinfachten Bauabläufen rechnet DeepGreen mit einer Fertigstellung der Massivholzhülle innerhalb von nur drei Monaten. (fm)

Foto: Garbe Immobilien Projekte

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...