Anzeige
Anzeige
6. April 2016, 14:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verkauf von Wohnimmobilien attraktiver denn je

Nach Angaben des Immobilien Investment Clubs (IIC) ist der Verkauf von Wohnimmobilien aufgrund der hohen Preise attraktiver denn je. Der IIC gibt Ratschläge, die Käufer und Verkäufer beachten sollten.

Wohnhaeuser-750-lbs in Verkauf von Wohnimmobilien attraktiver denn je

Beim Verkauf von Wohnimmobilien lassen sich zur Zeit Höchstpreise erzielen.

“Grundsätzlich sollten jetzt alle Bestandhalter über Verkauf nachdenken um Gewinne mitzunehmen. Aber man sollte sich nicht durch getriebene Märkte locken lassen, sondern, wie in allen Belangen bei Immobilien-Investments gilt es auch beim Exit einiges zu beachten”, so Olaf Wortmann, Pressesprecher des IIC.

Was Verkäufer beachten sollten

Potenzielle Verkäufer sollten sich Fragen, ob ein Verkauf nüchtern und ohne Beeinflussung guter Märkte überhaupt sinnvoll sei, oder ob das Objekt dauerhaft so gute Erträge bringe, dass man es weiterhin halten solle.

“In welcher Eigentümer-Eigenschaft halte ich das Objekt und wie wirkt sich der Verkauf in dem Zusammenhang steuerlich aus? Was nützt ein auf den ersten Blick hoher Gewinn, wenn er durch Versteuerung wieder erheblich geschmälert wird?”, so Wortmann weiter.

Auch beim Verkauf müsste zudem die Finanzierung geklärt werden. “Passt die Finanzierungsstruktur des Objekts überhaupt zu einem Verkauf oder fallen unter Umständen Vorfälligkeitszahlungen an, die den Gewinn schmälern? Diese Fragen muss man vor einem eventuellen Verkauf bedenken und beantworten können”, gibt Wortmann zu bedenken.

Was Käufer beachten sollten

Aus Sicht der Käufer sind nach Angaben des IIC bestimmte Objektkategorien in vielen Regionen momentan kaum zu guten Einkaufsbedingungen zu erwerben. Es komme aber immer auf den Fokus und die Ausrichtung eines jeden Investors an.

Während sich sicherheitsorientierten Investoren mit hohen liquiden Mitteln und einem niedrigen Renditefokus noch Möglichkeiten bieten würden, sei das Angebot für chancenorientierte Anleger geringer. Aber auch hier würden sich noch gute Einkaufsmöglichkeiten bieten.

Die Renditen hätten sich trotz vieler gesetzlicher Neuerungen wie den neuen Energierichtlinien positiv entwickelt. Dabei würden auch die positiven Finanzierungsbedingungen eine Rolle spielen.

“Verkäufern und Käufern kann man derzeit nur raten: Sich nicht treiben lassen, sondern ein hohes Augenmerk auf die Objektprüfung und -beurteilung, auf eine gesunde Finanzierungsstruktur und auf die Wahl der richtigen Eigentümerstruktur legen. Mehr denn je ist es in schwieriger werdenden Märkten unabdingbar, ein hohes eigenes Know-how zu besitzen oder es sich anzueignen”, so Wortmann abschließend. (kl)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Fondspolicen: “Die Spanne ist beträchtlich”

Das Geschäft mit Fondspolicen bietet viel Potenzial – für Kunden und Versicherer. Dieses wird von deutschen Anbietern häufig aber verschenkt, wie eine Studie von f-fex zeigt. Cash. sprach mit CEO Dr. Tobias Schmidt.

mehr ...

Immobilien

Barley will Mietanstieg wegen Grundsteuerreform verhindern

Justizministerin Katarina Barley (SPD) will verhindern, dass die geplante Reform der Grundsteuer zu steigenden Mieten führt. Immobilieneigentümer sollen die Steuer nach ihren Plänen künftig nicht umlegen dürfen.

mehr ...

Investmentfonds

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der Fed warnt in einem Interview mit dem US-Nachrichtenportal CNN vor den Folgen steigender Zinsen. Auch wenn das Ende des Zyklus noch nicht erreicht sei, würden uns keine guten Jahre erwarten.

mehr ...

Berater

Banken: “Rahmenbedingungen werden sicher nicht leichter”

Sinkende Erträge und hohe Kosten: Der Druck auf die deutsche Bankenlandschaft dürfte nach Ansicht der Unternehmensberatung Bain auch im kommenden Jahr nicht abnehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Wie teuer darf fiktive Schadensberechnung sein?

Nach einem Unfall kommt das Auto in die Werkstatt, die den Preis der Reparatur dann mit der Versicherung abrechnet – das ist ganz alltäglich. Was aber, wenn ein Geschädigter auf die Reparatur verzichtet? 

mehr ...