Anzeige
4. März 2016, 08:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vonovia wächst dank Zukäufen kräftig

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia ist in 2015 dank seiner Zukäufe kräftig gewachsen. Mittlerweile gehören rund 360.000 Wohnungen zu dem Unternehmen.

Einkaufswagen-haus-shutt 5070589 in Vonovia wächst dank Zukäufen kräftig

Aufgrund der guten Geschäftszahlen von Vonovia fällt die Dividende für das Jahr 2015 höher aus als im Vorjahr.

Vonovia könnte das operative Ergebnis – gemessen an der für die Branche wichtigen Kenngröße Funds from Operations I (FFO I) – in 2015 mit 608 Millionen Euro mehr als verdoppeln, wie die im Dax notierte Gesellschaft mitteilte.

Damit übertraf das Unternehmen sein eigenes Ziel leicht. Zuletzt hatte der Bochumer Immobilienkonzern einen operativen Gewinn von 590 bis 600 Millionen Euro im Visier gehabt.

Erhöhte Dividende

Von der guten Geschäftsentwicklung sollen auch die Aktionäre profitieren. Das Management will die Dividende je Aktie auf 0,94 Euro anheben, nach 0,78 Euro ein Jahr zuvor. Analysten hatten bereits mit einer Dividende in dieser Höhe gerechnet.

Übernahmen erhöhen den Gewinn

Zum Gewinnzuwachs trugen vor allem die Übernahmen der Konkurrenten Gagfah und Süddeutsche Wohnen (Südewo) bei. Zudem profitierte Vonovia (ehemals Deutsche Annington) auch von steigenden Mieteinnahmen sowie einem geringeren Leerstand.

Nach der gescheiterten Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen AG hatte Vonovia-Vorstandschef Rolf Buch bereits angekündigt, “in nächster Zeit” den Kauf eines börsennotierten Immobilienunternehmens ausschließen zu können. Er könne sich aber sehr wohl den Kauf von Wohnimmobilien-Beständen privater Investoren vorstellen.

Mieteinnahmen legen um fast 80 Prozent zu

Die Mieteinnahmen von Vonovia stiegen im vergangenen Jahr aufgrund der Zukäufe um fast 80 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Die Leerstandsquote ging im Vergleich zum Vorjahr zurück.

Der Konzernüberschuss legte auf gut 995 Millionen Euro zu. 2014 hatte das Periodenergebnis knapp 410 Millionen Euro betragen. Ende 2015 beschäftigte Vonovia rund 6.400 Mitarbeiter.

Weiter zuversichtlich für 2016

Den Ausblick für das laufende Jahr bekräftigte das Unternehmen noch einmal. Vonovia peilt für 2016 einen operativen Gewinn (FFO I) zwischen 690 und 710 Millionen Euro an.

Um die Qualität des Wohnungsbestands weiterhin zu verbessern, will das Unternehmen für die Modernisierung und Instandhaltungen bis zu 830 Millionen Euro in die Hand nehmen. Mit sanierten Wohnungen können Vermieter in der Regel auch die Mieten anheben.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

 

 

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Renteneintrittsalter leicht gestiegen

Arbeitnehmer in Deutschland sind nach einem Medienbericht 2016 etwas später in Rente gegangen als im Vorjahr. Das durchschnittliche Renteneintrittsalter sei von 64 auf 64,1 Jahre gestiegen, schreibt die “Rheinische Post” (Samstag) unter Berufung auf Daten der Deutschen Rentenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Anlage-Immobilien: Tipps zur Standortwahl

Der Immobilienboom in Deutschland ist intakt. Anlage-Immobilien sind weiterhin enorm nachgefragt. Allerdings ist die Standortwahl mehr denn je ein wichtiger Kauffaktor, weiß Björn Peickert, DI Deutschland.Immobilien AG.

mehr ...

Investmentfonds

Urlaub von der Geldanlage?

Während die Menschen jetzt in Urlaub fahren und Erholung suchen kennt die Börse keine Pause. Wer verwaltet also die Depots der Kunden, wenn der Berater im Urlaub ist? Ein Gastbeitrag von Michael Jensen, Moventum

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Liebe Verbraucherschützer, ist das Ihr Ernst?

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert einmal mehr ein Provisionsverbot im Finanzvertrieb. Doch die Argumente werden immer abenteuerlicher. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Laufende Bestandsprüfungen keine Maklerpflicht

Makler sind nicht dazu verpflichtet turnusmäßige Gespräche mit ihren Kunden zu führen oder bei der Übernahme laufender Verträge in die Betreuung eine Risikoanalyse durchzuführen. Dies gilt jedenfalls, wenn kein konkreter Anlass vorliegt, so das OLG Frankfurt. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...