Weiteres Rekordjahr für Hamburger Premiumimmobilien

Auch in 2015 stiegen sowohl die Zahl der verkauften Häuser und Wohnungen als auch die damit erzielten Umsätze. Das ist das Ergebnis der Marktanalyse von Dahler & Company für 2015.

hamburg-750-shutt_147089753
In Hamburg sind Premiumimmobilien so beliebt wie nie, die Umsätze verzeichneten 2015 ein Rekordjahr.

Der Hamburger Premiumimmobilienmakler dokumentiert einen weiteren Wachstumssprung in der Nachfrage und zeigt damit, dass Hamburger Immobilien im Premiumsegment so begehrt und wertvoll wie nie sind.

1.632 Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen im Preisbereich von 500.000 Euro aufwärts hätten den Besitzer gewechselt. Das seien 26,8 Prozent mehr als 2014. Noch stärker sei der Gesamtumsatz (30,8 Prozent) gestiegen.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Bildschirmfoto 2016-06-09 um 20.20.42

Ein Drittel mehr verkaufte Eigentumswohnungen

Besonders Eigentumswohnungen seien begehrt gewesen. Die Zahl der verkauften Objekte im Premiumbereich sei um 34,7 Prozent von 694 auf 935 geklettert. Bei den Wohnungen oberhalb von zwei Millionen Euro Kaufpreis verdoppelten sich die Kauffälle sogar von 28 auf 56.

Aber auch die Nachfrage nach Ein- und Zweifamilienhäusern sei gestiegen. Ein Indikator dafür seien 17,5 Prozent mehr Verkäufe. Hier seien es vor allem die Objekte im Preissegment zwischen 1,5 und zwei Millionen Euro, die mit 44,4 Prozent Zuwachs deren Beliebtheit zugenommen habe.

Elbvororte und Außenalster erzielen höchste Umsätze

Mit 313,63 Millionen Euro sei der größte Geldumsatz für Häuser in den Elbvororten erzielt wurden. Bei Eigentumswohnungen habe der Bereich der östlichen Außenalster mit einem Gesamtumsatz von 244,56 Millionen Euro vorn gelegen.

[article_line type=“most_read“ cat=“Immobilien“]

Die teuersten verkauften Wohnimmobilien stehen laut Dahlers & Company an der Elbchaussee und der Schönen Aussicht in Uhlenhorst: eine Villa für 13 Millionen Euro und eine Wohnung für 7,2 Millionen Euro. (kl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.