Wohn-Riester: Mit Förderung zum Eigenheim

Eine Beispielrechnung zeige, dass ein kinderloses Arbeitnehmer-Ehepaar, beide 35 Jahre alt, mit einem Bruttoeinkommen von 70.000 Euro, einem Renteneintritt in 30 Jahren und einem Riester-
Kredit von 200.000 Euro einen Vorteil von mehr als 27.000 Euro habe, so Klein.

[article_line tag=“Baufinanzierung“]

Schwäbisch Hall habe im vergangenen Jahr 105.000 neue Wohn-Riester-Verträge abgeschlossen und mittlerweile 600.000 solcher Verträge im Bestand.

„Mittlerweile ist jeder achte Bausparvertrag ein Wohn-Riester-Vertrag. Ende 2015 führten die Landesbausparkassen 739.000 Riester-Verträge mit einer Bausparsumme von 29,9 Milliarden Euro“, erläutert auch Axel Guthmann, Verbandsdirektor der Landesbausparkassen (LBS).

Nutzung an Auflagen gebunden

Die Nutzung des Wohn-Riesters ist allerdings an Auflagen gebunden. Die geförderte Immobilie muss selbst genutzt werden und darf nur vorübergehend vermietet werden.

Wenn das geförderte Eigentum verkauft wird, muss der in der Immobilie angesparte steuerliche geförderte Kapitalanteil wieder in eine Immobilie oder ein anderes Riester-Produkt angelegt werden. Für Kunden, die diese Kriterien erfüllen, kann die Riester-Förderung sinnvoll sein.

Seite drei: Höchster Bestandszuwachs

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.