Anzeige
22. Februar 2016, 12:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnungsbau nimmt in Ostdeutschland leicht zu

In einigen Regionen Ostdeutschlands bauen kommunale und genossenschaftliche Bauträger nach eigenen Angaben wieder mehr neue Wohnungen als in den zurückliegenden Jahren. Grund ist der steigende Bedarf an modernen Wohnungen.

Haus-bau-750-shutt 96855058 in Wohnungsbau nimmt in Ostdeutschland leicht zu

In Ostdeutschland ist ein leichter Anstieg der Wohnungsbauzahlen zu beobachten.

In Thüringen überwog nach Angaben der Wohnungswirtschaft die Zahl der Neubauten 2014 erstmals seit der Wiedervereinigung die der Abrisse. In Sachsen zeigte sich diese Umkehr zumindest bei den Baugenossenschaften, die rund 20 Prozent aller Mietwohnungen im Land stellen, im vergangenen Jahr zum ersten Mal.

Alters- und familiengerechte Wohnungen gefragt

Die alten Plattenbauten seien weder gemacht für die Ansprüche einer vierköpfigen Familie, noch für die Bedürfnisse von Senioren, erklärt Sven Winkler, Referent im Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften, die Entwicklung. Gefragt seien alters- und familiengerechte und zugleich bezahlbare Wohnungen.

Auch in Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich ein ähnlicher Trend ab. 2015 habe der “Wohnungsneubau ganz oben auf der Agenda” gestanden, hieß es bei den Mitgliedsunternehmen der Wohnungswirtschaft.

Anders ist die Lage in Brandenburg und Sachsen-Anhalt, wo nach Angaben der Wohnungswirtschaft noch immer deutlich mehr abgerissen als gebaut wird. Auf dem flachen Land sei der Leerstand bei gleichzeitigem Bevölkerungsrückgang immens, sagte der Sprecher des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen, David Eberhart. Die Mitgliedsunternehmen der Wohnungswirtschaft stellen in den Ländern rund die Hälfte der Mietwohungen.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...