Anzeige
29. August 2017, 10:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Brexit: Der wahre Gewinner ist Frankfurt

Wer vom Ergebnis des Brexit-Votums wirklich profitiert wird nach wie vor heiß diskutiert. Doch durch den massenhaften Umzug von Finanzinstituten mit Sitz in London lässt sich ein Nutznießer des Volksentscheids ganz klar identifizieren: Der Finanzstandort Frankfurt am Main. Gastbeitrag von Thomas Zabel, Head of Residential Development, JLL

Brexit: Der wahre Gewinner ist Frankfurt

Thomas Zabel: “Unter den Finanzstandorten auf dem europäischen Festland profitiert vor allem eine Stadt von den aktuellen Entwicklungen: Frankfurt am Main.”

Lange Zeit wurde über die Folgen des Brexit-Referendums debattiert – jetzt werden konkrete Maßnahmen ergriffen.

Als Reaktion auf den geplanten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union bereiten sich inzwischen zahlreiche Banker auf einen Umzug vor.

Unter den Finanzstandorten auf dem europäischen Festland profitiert vor allem eine Stadt von den aktuellen Entwicklungen: Frankfurt am Main.

Zahlreiche Banken kommen nach Frankfurt

Damit die in London ansässigen Finanzinstitute weiterhin ihre Produkte und Dienstleistungen in den verbleibenden 27 EU-Mitgliedstaaten vertreiben dürfen, benötigen sie eine eigene Gesellschaft mit entsprechender Banklizenz und einem Hauptsitz innerhalb der EU.

Bis zum Mai dieses Jahres haben bereits mehr als 20 Banken bei der deutschen Finanzaufsicht BaFin vorgesprochen.

Mehrere Finanzinstitute, darunter die japanische Großbank Nomura sowie die Citigroup, haben angekündigt, eine Lizenz für Frankfurt zu beantragen.

Zudem plant die Deutsche Bank, das Zentrum ihres Wertpapierhandels und damit insgesamt 4.000 Arbeitsplätze an den Main zu verlegen.

Vor diesem Hintergrund erwartet der Verbund der Auslandsbanken, dass zwölf bis vierzehn bedeutende Häuser ihre Präsenz in Frankfurt stark ausweiten werden.

Die US-amerikanische Bank Morgan Stanley sowie die Investmentbank Goldman Sachs haben die Anzahl ihrer Mitarbeiter an den Tochterstandorten in Frankfurt bereits verdoppelt.

Seite zwei: Frankfurt bietet ideale Voraussetzungen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Vor Jahren habe ich schon darauf hingewiesen! Die damals forcierte Zusammenlegung mit London, war von vorneherein, absehbar, unnötig.

    Kommentar von Wilfried Strassnig Versicherungsmakler — 9. März 2018 @ 10:11

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...