Anzeige
18. April 2017, 10:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Crowdinvesting im Fokus der Bafin

Die Finanzaufsicht befasst sich derzeit offenbar intensiv mit dem Thema Crowdinvesting. Auch die Politik hat die Branche erneut in den Blick genommen. Der Löwer-Kommentar

Stefan-Loewer in Crowdinvesting im Fokus der Bafin

“Der Bafin-Workshop muss von der Branche einerseits als Chance angesehen werden, sich aus erster Hand über die Verwaltungspraxis zu informieren. Andererseits ist er auch eine Warnung.”

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) veröffentlichte in der vergangenen Woche auf Ihrer Website die Einladung zu einem „Bafin-Workshop zu regulatorischen Aspekten bei Schwarmfinanzierungen“.

Gemeint sind Crowdinvesting-Emissionen nach einer Ausnahmeregelung im Vermögensanlagengesetz (VermAnlG). Sie werden dort mit dem etwas altbacken klingenden deutschen Begriff als “Schwarmfinanzierungen” bezeichnet und sind unter bestimmten Voraussetzungen bis zu einem Emissionsvolumen von 2,5 Millionen Euro von der gesetzlichen Prospektpflicht befreit.

Der Workshop am 1. Juni richtet sich unter anderem an Plattformbetreiber und Emittenten. Das Programm lässt erkennen, dass die Bafin noch grundlegenden Aufklärungsbedarf sieht.

Vorträge zu unerlaubten Angeboten

So sind unter anderem Vorträge aus dem Bafin-Referat „Erlaubnispflicht und Verfolgung unerlaubter Geschäfte“ sowie zu dem Thema „Unerlaubte Angebote und Werbeverstöße bei Schwarmfinanzierungen“ vorgesehen. Dabei wird es vermutlich nicht nur um theoretische Fälle gehen.

Schon in der März-Ausgabe ihres Bafin-Journals hatte sich die Aufsicht im Rahmen eines ausführlichen Artikels über Vermögensanlagen und die Erfahrungen mit dem Kleinanlegerschutzgesetz auch mit dem Crowdinvesting auseinandergesetzt.

„Während die meisten etablierten Marktteilnehmer mit den gesetzlichen Vorgaben inzwischen gut zurechtkommen, haben insbesondere neue Plattformbetreiber weiterhin Startschwierigkeiten“, heißt es in dem Artikel. Es spricht für sich, dass die Behörde sich veranlasst sieht, darin öffentlich den Ablauf zur Hinterlegung eines Vermögensanlageninformationsblatts (VIB), das auch für die Schwarmfinanzierungen erforderlich ist, genau zu erklären.

Seite 2: Die Bafin macht keine PR

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Sieben Tipps um regionale Kunden zu gewinnen

Auch potentielle Kunden die um die Ecke wohnen, informieren sich im Netz. Wie schafft man es digital und regional auf sich aufmerksam zu machen? Hier ein paar konkrete Tipps.

Gastbeitrag von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Lloyd Fonds beschließt komplette Neuausrichtung

Die Lloyd Fonds AG, einst ein führender Anbieter geschlossener Fonds, hat Großes vor: Sie will sich bis Mitte 2019 vollständig neu aufstellen, offene Publikumsfonds auflegen, sich als Vermögensverwalter positionieren und sich von der Vergangenheit lösen.

mehr ...

Berater

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...