4. Oktober 2017, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DIC Asset AG bringt sechsten offenen Spezial-AIF an den Start

Die DIC Asset AG ist mit einem weiteren offenen Spezial-AIF an den Start gegangen. Der Retail Balance I investiert in Einzelhandelsimmobilien und weist ein Startportfolio von drei Nahversorgungs- und Fachmarktzentren auf.

Haus-wohnung-einkauf-einkaufswagen-shutterstock 13265398 in DIC Asset AG bringt sechsten offenen Spezial-AIF an den Start

Die geplante jährliche Zielrendite des Retail Balance I liegt bei fünf Prozent.

Der Retail Balance I investiert nach Angaben der DIC Asset AG in Core- und Core-Plus Retail-Immobilien in deutschen Metropolregionen und ist nach dem Highstreet Balance der zweite vom Unternehmen initiierte Retail-Fonds.

Jährliche Rendite von fünf Prozent geplant

Das Zielinvestitionsvolumen liegt den Angaben zufolge bei rund 250 Millionen Euro. Das Startportfolio von drei Nahversorgungs- und Fachmarktzentren mit einem Gesamtvolumen von 190 Millionen Euro sei Ende September mit dem entsprechenden Eigenkapital in den Fonds eingebracht worden.

Für den Fonds sei eine jährlichen Zielrendite von rund fünf Prozent sowie eine Laufzeit von acht bis zwölf Jahren geplant.

„Die Nachfrage der Endverbraucher nach Nahversorgern und Fachmarktzentren, die Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs anbieten, ist trotz Online-Handel weiterhin ungebrochen, was in einer stabilen Mietnachfrage und konstanten Mieteinnahmen resultiert. Wir sind davon überzeugt, mit dem Retail Balance I ein optimales Produkt entwickelt zu haben, das konstant gute Ausschüttungsrenditen erwirtschaften wird“, sagt Dirk Hasselbring, Vorstand Fondsgeschäft der DIC Asset AG.

Startportfolio mit drei Objekten

Das Startportfolio des Retail Balance I besteht aus drei Nahversorgungs- und Fachmarktzentren in Hamburg-Harburg, Hamburg-Bergedorf und Berlin. Die Gesamtmietfläche der vollvermieteten Objekte liegt bei rund 60.000 Quadratmetern.

Alle drei Objekte wurden durch die DIC angekauft und bisher im Warehousing des Unternehmens für den neuen Fonds vorgehalten. Mit Übergang der Objekte in das Sondervermögen erwirtschaftet der Fonds ab dem ersten Tag seine prognostizierte Cash-Flow-Rendite, so DIC Asset.

Die DIC ist mit derzeit sechs offenen Spezial-AIF am Markt aktiv und baut ihr Fondsvolumen weiter aus. Die geplanten Zielrenditen seien bisher stetig übertroffen worden. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht in Deutschland weiterhin überhöhte Immobilienpreise

Die Bundesbank sieht trotz eines schwächeren Preisanstiegs im vergangenen Jahr nach wie vor ein überhöhtes Preisniveau am Immobilienmarkt in Deutschland. Auch wenn sich die Preisdynamik in den Städten 2019 abgeschwächt habe, hätten die Preise das fundamental gerechtfertigte Niveau weiterhin übertroffen, schreiben die Währungshüter in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltigkeit hört auf, wenn die Rendite sinkt

Ökologische Nachhaltigkeit hört bei vielen Deutschen auf, wenn es um das eigene Bankkonto geht. Das zeigt eine neue Umfrage der Unternehmensberatung BearingPoint. Deutsche sind dabei im Vergleich an grünen Finanzprodukten deutlich weniger interessiert als Österreicher und Schweizer.

mehr ...

Berater

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Viele Betriebsrentner müssen auf Entlastung bei Beiträgen warten

Hunderttausende Betriebsrentner müssen voraussichtlich noch Monate auf eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen warten. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...