23. Juni 2017, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienmakler: Vorerst kein Sachkundenachweis

Einen Tag vor der Bundestags-Abstimmung wurde der Gesetzentwurf zum verpflichtenden Sachkundenachweis für Immobilienmakler gestrichen. Linke und Grüne lehnten den Kompromiss der Koalition ab und bezeichneten ihn als dürftig.

Makler-haus-immobilie-sachkundenachweis-sachkunde-shutterstock 171921824 in Immobilienmakler: Vorerst kein Sachkundenachweis

Immobilienmakler müssen vorerst keinen Sachkundenachweis vorlegen.

Ein verpflichtender Sachkundenachweis für Immobilienmakler ist vorerst vom Tisch. Entsprechende Regelungen wurden einen Tag vor der Bundestags-Abstimmung aus dem Gesetzentwurf der Bundesregierung gestrichen. In der Beschlussfassung, die das Parlament am frühen Freitagmorgen verabschiedet hat, ist nur noch eine Weiterbildungspflicht vorgesehen.

Weiterbildung statt Sachkundenachweis

Danach müssen Makler lediglich alle drei Jahre eine 20-stündige Weiterbildung absolvieren. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD vor vier Jahren noch einen Sachkundenachweis vereinbart, um dadurch den Verbraucherschutz zu verbessern.

Deshalb bedauerte der SPD-Abgeordnete Marcus Held in der nächtlichen Plenardebatte, dass dieses Vorhaben am Koalitionspartner gescheitert sei. Die CDU-Parlamentarierin Astrid Grotelüschen erklärte hingegen, eine regelmäßige Fortbildung bedeute viel mehr Wissensvermittlung und Verbraucherschutz als eine einmalige Sachkundeprüfung.

Linke und Grüne bezeichneten den Koalitionskompromiss hingegen als dürftig und stimmten gegen das Gesetz.(dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Damit wird dann verhindert, dass die Behörden und Ämter viele dieser Makler in Kürze als “Hartzler” wiedersehen …

    Kommentar von Max Scholtz — 24. Juni 2017 @ 00:35

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...