23. Juni 2017, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienmakler: Vorerst kein Sachkundenachweis

Einen Tag vor der Bundestags-Abstimmung wurde der Gesetzentwurf zum verpflichtenden Sachkundenachweis für Immobilienmakler gestrichen. Linke und Grüne lehnten den Kompromiss der Koalition ab und bezeichneten ihn als dürftig.

Makler-haus-immobilie-sachkundenachweis-sachkunde-shutterstock 171921824 in Immobilienmakler: Vorerst kein Sachkundenachweis

Immobilienmakler müssen vorerst keinen Sachkundenachweis vorlegen.

Ein verpflichtender Sachkundenachweis für Immobilienmakler ist vorerst vom Tisch. Entsprechende Regelungen wurden einen Tag vor der Bundestags-Abstimmung aus dem Gesetzentwurf der Bundesregierung gestrichen. In der Beschlussfassung, die das Parlament am frühen Freitagmorgen verabschiedet hat, ist nur noch eine Weiterbildungspflicht vorgesehen.

Weiterbildung statt Sachkundenachweis

Danach müssen Makler lediglich alle drei Jahre eine 20-stündige Weiterbildung absolvieren. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD vor vier Jahren noch einen Sachkundenachweis vereinbart, um dadurch den Verbraucherschutz zu verbessern.

Deshalb bedauerte der SPD-Abgeordnete Marcus Held in der nächtlichen Plenardebatte, dass dieses Vorhaben am Koalitionspartner gescheitert sei. Die CDU-Parlamentarierin Astrid Grotelüschen erklärte hingegen, eine regelmäßige Fortbildung bedeute viel mehr Wissensvermittlung und Verbraucherschutz als eine einmalige Sachkundeprüfung.

Linke und Grüne bezeichneten den Koalitionskompromiss hingegen als dürftig und stimmten gegen das Gesetz.(dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Damit wird dann verhindert, dass die Behörden und Ämter viele dieser Makler in Kürze als “Hartzler” wiedersehen …

    Kommentar von Max Scholtz — 24. Juni 2017 @ 00:35

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Startschuss für BARMER eCare im November

Im November startet die BARMER den Aufbau ihrer elektronischen Patientenakte (ePA) mit Namen BARMER eCare. Dabei wird sie von IBM unterstützt, das IT-Unternehmen hat heute den Zuschlag dafür erhalten. Von der elektronischen Patientenakte der BARMER werden die rund 9,1 Millionen Versicherten der Kasse ab dem 1. Januar 2021 profitieren.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot gibt es nicht!

In Berichten über die Situation auf den Wohnungsmärkten in den deutschen Städten wird diese immer wieder als Wohnungsnot bezeichnet. Jedoch stellt sich heute die Lage deutlich anders und differenzierter da. Ein Beitrag von Dr. Günter Vornholz, Prof. für Immobilienökonomie an der EBZ Business School in Boch.

mehr ...

Investmentfonds

Die Folgen der Einhornplage

In den vergangenen Monaten haben sich sogenannte Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Titeln dramatisch schwach entwickelt. Die Gründe und wie es weitergeht.

mehr ...

Berater

Altersversorgung: Leistungen von Seelotsen sind beitragspflichtig

Die Altersversorgung eines Seelotsen: So richtig bAV ist es nicht, aber was ist es dann? Was man nun weiss: Ihre Leistungen sind beitragspflichtig. Da hilft die Nähe zur bAV nicht. Das hat jüngst das höchste deutsche Sozialgericht entschieden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia schließt zwei Fonds und bringt einen neuen

Die Patrizia AG hat über ihre Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest ihren mittlerweile elften Publikumsfonds aufgelegt. Zwei andere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger wurden hingegen voll platziert und damit geschlossen.

mehr ...

Recht

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...