16. Februar 2017, 13:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EPX: Preise für Bestands- und Neubauhäuser leicht rückläufig

Im Januar haben sich Eigentumswohnungen geringfügig verteuert, während gebrauchte und neue Häuser günstiger wurden. Das geht aus dem aktuellen Europace Hauspreis-Index (EPX) hervor. Der Gesamtindex ging leicht um 0,35 Prozent zurück.

EPX: Preise für Bestands- und Neubauhäuser leicht rückläufig

Im Januar 2017 haben sich Eigentumswohnungen geringfügig verteuert.

Während zum Ende des vergangenen Jahres die Preise für alle Wohnimmobiliensegmente gleichzeitig angestiegen, startet der Markt verhalten ins Jahr 2017.

Laut der aktuellen Auswertung des Hauspreis-Index EPX ist nur bei Eigentumswohnungen eine minimale Verteuerung um 0,06 Prozent festzustellen. Gebrauchte und neue Häuser hingegen wurden im Januar im Schnitt jeweils um rund ein halbes Prozent günstiger.

EPX: Preise für Bestands- und Neubauhäuser leicht rückläufig

Quelle: Europace

Im Vergleich zum Vormonat sind die Preise für Bestandshäuser um 0,59 Prozent gesunken. Die von Neubauhäusern gingen um 0,53 Prozent zurück. Da Preise bei den Eigentumswohnungen nahezu unverändert blieben, ging der Gesamtindex leicht um 0,35 Prozent zurück. Zum Vorjahresmonat bestehe ein Preisanstieg von 8,34 Prozent.

Europace: Keine Sorge über Wertverfall

Eigentümer sollten sich laut Europace trotz der aktuellen Preisentwicklung keine Gedanken über einen Wertverfall ihrer Immobilie machen. “Dass die Preise im Vergleich zum Vormonat immer mal schwanken, ist ganz normal”, sagt Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG.

“Und wir liegen weiterhin über den Preisen von November 2016 und den Monaten davor. Der stärkere Anstieg von Dezember hat sich im Januar nur relativiert. Es gibt weiterhin wenig interessantere Anlageklassen als das Betongold”, so Wiegand. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Psyche ist immer häufiger Hauptgrund für Berufsunfähigkeit

Psychische Störungen sind Ursache Nummer eins für Berufsunfähigkeit und der Anteil nimmt weiter zu. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Debeka hervor. Dafür hat der viertgrößte Lebensversicherer in Deutschland seinen Bestand von etwa 522.000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten ausgewertet. Berücksichtigt wurden dabei die im vorigen Jahr rund 1.000 neu eingetretenen Leistungsfälle.

mehr ...

Immobilien

Senioren-Immobilien: Betreiber erobern den Markt zurück

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat sich am Markt für Senioren-Immobilien der Trend des letzten Jahres weiter verfestigt: Die Übernahmen von Betreibergesellschaften durch Private Equity-Gesellschaften sind deutlich zurückgegangen, die Zahl der Betreiber-Transaktionen ist stark gestiegen.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

DKM 2019: Kongress „BiPRO“ feiert Premiere

Das Rahmenprogramm der DKM befindet sich in einem stetigen Wandel. So wird die DKM 2019 von 17 Kongressen begleitet. Neu ist der Kongress „BiPRO“.

mehr ...

Sachwertanlagen

Real I.S. verlängert Mietvertrag mit BARMER Krankenkasse für die „TriTowers“ in Hamburg

Die Real I.S. AG hat für den geschlossenen Immobilienfonds „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“ den Mietvertrag mit der BARMER Ersatzkrankenkasse in den „TriTowers Bauteil B“ in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg langfristig verlängert.

mehr ...

Recht

Traditioneller Identitätsnachweis ist tot – Sechs Tipps zur nachhaltigen Betrugsprävention

Betrug hat viele Gesichter. Ob am Telefon, im Internet oder an der Ladentheke. Mit dem technologischen Fortschritt werden die Methoden der Betrüger immer ausgefeilter – glücklicherweise jedoch auch die Lösungen zur Betrugsprävention. Heiner Kruessmann, Director Sales Enterprise DACH Nuance hat sechs Tipps für Unternehmen.

mehr ...