HIH-Gruppe setzt Wachstumskurs fort

Die HIH-Gruppe, zu der auch Warburg-HIH Invest gehört, konnte das verwaltete Immobilienvermögen auch in 2016 steigern. Besonders erfolgreich waren nach Angaben des Unternehmens die Bereiche Fondsadministration, Property Management und Vermietungsmanagement.

haus immobilien markt gewinn chart shutterstock_227408647
Die HIH-Gruppe konnte das verwaltete Immobilienvermögen in 2016 steigern.

Die HIH-Gruppe steigerte 2016 das verwaltete Immobilienvermögen auf über 13,8 Milliarden Euro, wie sie am Montag in einer Pressemitteilung bekannt gab. Am Jahresende 2015 seien es noch 11,6 Milliarden Euro Assets under Administration gewesen.

Die HIH-Gruppe besteht aus der HIH Real Estate (HIH) und unter anderem den Tochterunternehmen Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) und der IntReal International Real Estate KVG (IntReal) sowie der HIH Property Management GmbH (HPM).

Immobilienvermögen nicht auf Deutschland beschränkt

Das von Warburg-HIH Invest betreute Immobilienvermögen belief sich nach eigenen Angaben zum Jahresende 2016 auf 5,9 Milliarden Euro (2015: 5,2 Mrd. Euro), das Transaktionsvolumen betrug 1,88 Milliarden Euro.

Das Tochterunternehmen sei auch im europäischen Ausland aktiv gewesen und hätte 2016 ein Auslands-Transaktionsvolumen von 574 Millionen Euro erreicht. „Warburg-HIH Invest ist ein paneuropäisch agierender Investment-Manager. Dabei nutzen wir zugleich die Möglichkeit für antizyklische Investments“, kommentiert Erik Marienfeldt, Geschäftsführer der HIH Real Estate.

Im Fokus für Investments stünden die Niederlande (Benelux-Länder allgemein), UK, Österreich, Polen, Tschechien, Schweden und Dänemark, sowie Frankreich und Spanien. Im ersten Quartal 2017 sei mit weiteren Ankäufen unter anderem in Polen und den Niederlanden zu rechnen.

Dienstleistungsbereiche wachsen

Bezogen auf das Gesamtankaufsvolumen 2016 würden Projektenwicklungen mit einem Fertigstellungsvolumen von insgesamt 562 Millionen Euro überwiegen.

Die Dienstleistungsbereiche der HIH hätten sich im vergangenen Kalenderjahr positiv entwickelt. So sei das im Asset Management betreute Volumen auf insgesamt 5,1 Milliarden Euro um 0,54 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Das Vermietungsmanagement habe im Jahr 2016 neue Mietverträge über eine Gesamtfläche von 158.000 Quadratmetern realisiert, wovon die Hälfte auf Neuvermietung und Prolongationen entfallen sei. Das Property Management steigerte nach eigenen Angaben das verwaltete Immobilienvolumen um eine Milliarde Euro auf 6,1 Milliarden Euro. (kl)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.