Anzeige
20. Dezember 2017, 15:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kanam Grundinvest Fonds schüttet 206 Millionen Euro an Anleger aus

Anleger des in Abwicklung befindlichen Kanam Grundinvest Fonds erhalten vor Jahresende nochmals eine Ausschüttung von 2,88 Euro je Anteil oder insgesamt rund 206 Millionen Euro. Das Portfolio des Fonds ist auf vier Objekte geschrumpft.

Geld-rechner-rendite-zins-shutterstock in Kanam Grundinvest Fonds schüttet 206 Millionen Euro an Anleger aus

Die verwaltende Depotbank des Kanam Grundinvest hat eine weitere Ausschüttung angekündigt.

Damit hat der offene Immobilienfonds nach Angaben von M.M. Warburg im Jahr 2017 insgesamt 5,88 Euro je Anteil oder rund 421 Millionen Euro ausgeschüttet.

M.M.Warburg hat zum 1. Januar 2017 als abwickelnde Depotbank die weitere Verwaltung des Sondervermögens übernommen und führt das Verfahren der Auflösung treuhänderisch für alle Anleger des Kanam Grundinvest Fonds fort. Die Depotbank wird bis zum Abschluss des Abwicklungsverfahrens alle weiteren Schritte einschließlich der restlichen Auszahlungen an die Anleger vornehmen.

Grundsätzlich kann laut M.M. Warburg zur Absicherung von Risiken, die sonst zu einer Zahlungsunfähigkeit des Sondervermögens führen könnten, nur frei verfügbare Liquidität zur Ausschüttung kommen. Infolge der regelmäßigen Überprüfung aller Risiken sei aktuell eine zur Ausschüttung frei verfügbare Liquidität identifiziert worden. Im Wesentlichen resultiere diese aus frei werdenden steuerlichen Einbehalten.

Noch 12,5 Prozent des ursprünglichen Vermögens im Fonds

Die vorerst weiter einzubehaltende Liquidität muss nach Aussage M.M. Warburg in Abhängigkeit von Risiken aus der Fondsabwicklung gesehen werden. Maßgebliche Bezugsgröße sei dabei das ursprüngliche Immobilienvermögen von rund 6,4 Milliarden Euro. Nach der Ausschüttung verbleibe im Fonds eine Liquidität von rund 798 Millionen Euro und damit rund 12,5 Prozent des ursprünglichen Immobilienvermögens.

Die nächsten Ausschüttungen sind laut M.M. Warburg vom Abnehmen der Risiken und vom Verkauf der letzten vier im Fonds befindlichen Objekte abhängig. Sobald ausreichend Mittel für eine Ausschüttung zur Verfügung stehen, würden die Anleger über den Zeitpunkt und die Höhe informiert. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Es wird Zeit , daß die Anleger ENDLICH ihr Kapital zurück bekommen.
    Gruss K.Kircher WKN 679180

    Kommentar von Kurt Kircher — 29. August 2018 @ 11:24

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

90 Prozent der Steuerbescheide fehlerhaft?

Führen fehlerhafte Steuermeldungen der Lebensversicherer bei BUZ- und Basisrenten dazu, dass die Betroffenen zu hohe Steuern gezahlt haben? Für den Münchener Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala und Versicherungsmathematiker Peter A. Schramm deutet Vieles darauf hin. Und empfiehlt eine Überprüfung.

 

mehr ...

Immobilien

Rendite-Studie: Ostdeutsche Mittelstädte besonders attraktiv

Höhere Renditen bei gleichem Risiko: Wie der diesjährige “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland” des Immobilienunternehmens TAG Immobilien AG zeigt, sollten deutsche Immobilieninvestoren aktuell nach Osten blicken.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...