Anzeige
17. Februar 2017, 09:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gute versus mittlere Lage: Das Dilemma der Anleger

Wesentlich für den Erfolg einer Anlageimmobilie ist die Auswahl von Standort und Lage des Objekts. Die Frage, ob in Zeiten der Angebotsknappheit und steigender Immobilienpreise ein Objekt in guter oder mittlerer Lage gewählt werden sollte, stellt Anleger vor ein Dilemma.

Lage, Lage, Lage

Wohnungen in den guten Lagen der Metropolen und Ballungsräume sind immer begehrt bei Mietern und haben zudem in den vergangenen Jahren die höchsten Wertzuwächse verbucht.

“Als Projektentwickler ist es, wenn es um Kapitalanlageobjekte geht, extrem wichtig, den Blick auf vermietbare Standorte zu richten. Was die Prinz von Preussen Grundbesitz AG angeht, so suchen wir nur Standorte im Zentrum oder am Stadtrand der deutschen Metropolen, da wir nur hier die Anforderungen unserer Klientel erfüllt sehen”, sagt Theodor J. Tantzen, Mitglied des Prinz-von-Preussen-Vorstands.

“Wir wählen für unsere Projekte Standorte mit einem überdurchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen, Bevölkerungszuwachs, zukunftsweisenden Jobs und hohem Freizeitwert”, erläutert Josef Schnocklake, Vertriebsleiter bei Terraplan.

Ausweichen auf B- und C-Lagen

Bei einem Großteil der Angebote handelt es sich um Immobilien in den zentralen Lagen der Metropolen. Da jedoch dort das Angebot immer knapper wird, weichen die Anbieter zum Teil bereits auf mittlere oder einfache Wohnlagen aus.

Gerald Mager, Geschäftsführer bei Eura Grundbesitz und Bauträger, sieht dies kritisch: “Kurzfristig und aktuell ist fast jede Lage – auch die mittleren oder einfachen Wohnlagen – gut vermietbar. Entscheidend für ein gutes, langfristig erfolgreiches Investment wird aber die dauerhafte, langfristige gute Vermietbarkeit sein. Daher sollten bei Auswahl der Lage wenig Kompromisse gemacht werden”, betont er.

Dilemma für Anleger

Die Frage, ob ein Objekt in guter oder mittlerer Lage gewählt werden sollte, stellt Anleger vor ein Dilemma. Einerseits sind Wohnungen in den guten Lagen der Metropolen und Ballungsräume immer begehrt bei Mietern und haben zudem in den vergangenen Jahren die höchsten Wertzuwächse verbucht.

Andererseits haben die Preise dort durch den Andrang der Käufer ein derart hohes Niveau erreicht, dass die erzielbaren Mietrenditen stark gesunken sind. Auch Objekte in mittleren Wohnlagen haben deutliche Preisanstiege erfahren, sind jedoch immer noch günstiger zu erwerben und bieten etwas höhere Renditen.

Im Prinzip sind in einfachen Wohnlagen die höchsten Renditen zu erzielen, doch dort ist auch das Vermietungsrisiko am höchsten. Daher sollten dort nur professionelle Investoren tätig werden.

Seite zwei: Mietrenditen vergleichen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...