Anzeige
8. Juni 2017, 09:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mallorca: Luxusimmobilien immer gefragter

Der Durchschnittspreis für Immobilien im Südwesten Mallorcas liegt bereits über zwei Millionen Euro. Doch auch für Immobilien, die über das Zehnfache kosten, finden sich immer mehr Käufer. Das geht aus Daten von Engel & Völkers hervor.

Strand-Santa-Ponsa-Mallorca-shutterstock 588588650 in Mallorca: Luxusimmobilien immer gefragter

Strandabschnitt von Santa Ponsa. Die Region im Südwesten Mallorcas ist bei Immobilienkäufern besonders beliebt.

Die Nachfrage nach Wohnimmobilien im Südwesten Mallorcas habe seit Jahresbeginn noch einmal stark zugenommen. “Parallel dazu ist das Preisniveau in der Region weiter angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr beobachten wir im Südwesten eine Erhöhung des durchschnittlichen Verkaufspreises um 25 Prozent”, sagt Hans Lenz, Geschäftsführer von Engel & Völkers Mallorca Southwest.

So habe sich Durchschnittspreis der Region von 1,68 Millionen Euro in 2016 auf 2,11 Millionen Euro in diesem Jahr gesteigert. Insbesondere Apartments im Neubaubereich hätten sich verteuert.

Europäer dominieren Markt für Luxusimmobilien

Zu den begehrtesten Lagen des Südwestens zählen laut Engel & Völkers nach wir vor Puerto de Andratx, Santa Ponsa, Bendinat und Portals. Im Premium-Segment würden viele Suchkunden von Anfang an planen, über acht Millionen Euro in eine Immobilie zu investieren.

“Für Anwesen ab 20 Millionen Euro erfahren wir ebenfalls eine zunehmende Nachfrage, auch aus neuen Quellmärkten wie den USA oder Skandinavien”, sagt Lenz. Luxus-Immobilien in dieser Preisklasse würden in der Regel äußerst diskret vermarktet und nur einem ausgewählten Kundenkreis präsentiert.

Käufer aus Europa würden den Markt für hochwerte Immobilien im Südwesten Mallorcas dominieren, insbesondere Käufer aus Deutschland, der Schweiz und Großbritannien. Vereinzelt würden die Kunden auch aus dem Mittleren Osten stammen.

Die Ansprüche der Käufer

Begehrt sind laut Engel & Völkers Objekte, die Meerblick, viel Privatsphäre, ansprechendes Design und ein abgestimmtes Raumkonzept bieten. Wichtig seien Käufern auch moderne technische Standards, ein Weinkeller, ein Heimkino, ein Fitness- und Spabereich sowie eine Garage mit Platz für mehrere Autos.

Die Wohnfläche solcher exklusiver Immobilien betrage oft über 1.000 Quadratmeter. Nach eigener Aussage rechnet Engel & Völkers im Südwesten Mallorcas auch im weiteren Jahresverlauf mit einer anhaltend positiven Entwicklung des Wohnimmobilienmarkts. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...