15. März 2017, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Online-Handel treibt Nachfrage nach urbanen Logistikzentren

Das Immobilienunternehmen Savills IM rechnet damit, dass der urbane Logistikmarkt aufgrund des steigenden Online-Anteils im Einzelhandel wächst. Dadurch besserten sich auch die Renditechancen von Immobilieninvestoren.

Logistik-lagerhalle-lager-halle-mann-helm-regal-shutterstock 391811647-Kopie in Online-Handel treibt Nachfrage nach urbanen Logistikzentren

Die Nachfrage nach Logistikimmobilien in der Nähe von Metropolen und etablierten Logistikknotenpunkten wird in den nächsten Jahren weiter steigen.

In den vergangenen zwei Jahren ist der Online-Anteil am Einzelhandelsmarkt in Europa nach Angaben von Savills Investment Management (Savills IM) von sieben Prozent auf neun Prozent gestiegen.  Der urbane Logistiksektor werde dadurch weiter wachsen.

Mehrere Millionen Quadratmeter neuer Logistikflächen würden benötigt, um der steigenden Nachfrage in den kommenden fünf Jahren gerecht zu werden. Investoren sollten ihren Fokus auf Umschlaghallen (Cross-Docking-Objekte) mit 2.000 bis 10.000 Quadratmeter in europäischen Metropolregionen legen sowie auf auf moderne Distributionszentren angewachsene Standorte.

Wachsender Anteil des Online-Handels

Der Anteil des Online-Handels sei besonders in Großbritannien und Deutschland gestiegen, um jeweils drei Prozentpunkte, von 13 auf 16 Prozent in Großbritannien und in Deutschland von zehn auf 13 Prozent. Auch in Frankreich sei der Online-Anteil am Einzelhandelsmarkt gestiegen, von sieben auf neun Prozent, in Schweden von sieben auf acht Prozent und in den Niederlanden von sechs auf acht Prozent.

“Neuausrichtung ganzer Logistiknetzwerke”

“Die immer höheren Anforderungen an Lieferzeiten der Onlinehändler sorgen für einen steigenden Bedarf an urbanen Distributionszentren auch innerhalb der Stadtgrenzen, da sie für eine schnelle Zustellung unabdingbar sind. Folge ist eine teilweise Neuausrichtung ganzer Logistiknetzwerke”, sagt Andreas Trumpp MRICS, Head of Research Germany, bei Savills IM.

Und weiter: “Grundsätzlich werden in Deutschland vor allem jene Regionen von der generell dynamischen Entwicklung des Logistiksektors profitieren, die bereits über eine gut ausgebaute Infrastruktur, ein günstiges Kostenumfeld sowie über Nähe zu den relevanten Absatzmärkten verfügen.”

Daniel Hohenthanner MRICS, Fondsmanager des europäischen Logistikfonds bei Savills IM, ergänzt: “Logistikimmobilien zur Überwindung der letzten Meile, wie kleinere Umschlaghallen, rücken immer dichter an die Ballungszentren heran. Aufgrund der hohen Bodenpreise in den Städten und des Flächenverbrauchs wird man große Distributionszentren für den Onlinehandel hingegen auch zukünftig vor allem außerhalb der Ballungsgebiete in zentralen Lagen zu den Beschaffungs- und/oder Absatzmärkten finden.” (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...