8. Dezember 2016, 12:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Logistikimmobilien: Die Top Ten Standorte

Seit Jahren verzeichnet der europäische Logistikmarkt steigende Umsatzzahlen. Catella hat im Rahmen des Market Trackers die Gründe für das Wachstum und die stärksten Regionen untersucht sowie die Top Ten der Standorte für Logistikimmobilien gelistet.

Logistik-lagerhalle-arbeiter-regal-paket-shutterstock 129624131 in Logistikimmobilien: Die Top Ten Standorte

Der Kunden verlangen immer schnellere Lieferzeiten, damit gewinnt auch der Standort von Logistikimmobilien an Bedeutung.

Deutschland liegt in einem starken Logistikmarkt Europas nach Angaben von Catella weiterhin auf Platz eins. Auch im aktuellen Logistik- Performance-Index (LPI) 2016 der Weltbank ist Deutschland zum zweiten Mal in Folge Sieger, gefolgt von Frankreich.

Das liege jedoch nicht nur an der optimalen zentralen geografischen Lage innerhalb Europas, sondern auch an der hervorragenden Infrastrukturqualität und Logistiktechnologie.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Bildschirmfoto-2016-12-08-um-11 02 17 in Logistikimmobilien: Die Top Ten Standorte

Kapitalmarktgetriebene Hausse

Die Logistikmärkte boomen, zuletzt erreichte der europäische Logistikmarkt einen Umsatz von einer Billion Euro Marktvolumen. Der Catella Market Tracker berücksichtigt in seiner Analyse zwei Perspektiven:

Zum einen reihe sich der Markt für Logistikimmobilien nahtlos in die allgemeine, kapitalmarktgetriebene Hausse an den europäischen Immobilienmärkten ein. Die Nachfrage nach dieser Produktgattung steige, das (Neubau-)Angebot komme kaum hinterher, infolgedessen würden die Preise steigen.

Saisonale Aktivitäten sind Nachfragetreiber

Dies sei zwar eine kausal richtige, aber keinesfalls eine zufriedenstellende Antwort. Es sind saisonale Aktivitäten die laut Catella die Basis dieser Entwicklung bilden, wie der Black Friday, der Cyber Monday oder die länger andauernden Effekte der Vor- und Nachweihnachtszeit.

Eine fundamentale, online- getriebene Nachfrage-Veränderung der Endkunden hin zu immer schnelleren Lieferzyklen setze eine hochprofessionelle Logistikkette zwischen Kunden, Handel und Logistik in Gang. Aufgrund dieser zyklischen Analyse könne Catella eine kurz- bis mittelfristige Prognose stellen.

Standort wird wichtiger

Die zweite Perspektive sei für Investoren die weitaus gewichtigere: Wenn der Gesamtmarkt boomt und die Dynamik in immer schnelleren Abständen neue Produktkategorien gebiert, dann werde der richtige Standort beziehungsweise die richtige Region wichtiger, jenseits der Einzelobjektanalyse.

Seite zwei: Die Top Ten Logistikregionen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rentenversicherungen: Doppelte Kosten wegen Kinderzulage

Verbraucher mit Riester-Rentenversicherungen, die zulagenbedingt ihre Beiträge senken oder wieder erhöhen, zahlen doppelt: Laut einer Umfrage des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale Hamburg geben 15 von 34 Versicherern an, bei zulagenbedingten Beitragsänderungen erneut Abschluss- und Vertriebskosten zu erheben – entweder auf Zulagen und/oder auf Beitragswiedererhöhungen.

mehr ...

Immobilien

Strenge Regulierung des Mietmarkts kann zulasten der MieterInnen gehen

Dank eines neuen, historischen Datensatzes analysiert eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) den Zusammenhang zwischen der Regulierung des Mietmarkts und der Eigenheimquote in 27 Ländern der OECD über einen Zeitraum von 100 Jahren.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...