28. Dezember 2017, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Top Ten der begehrtesten Städte für Luxusimmobilien

Miami in Florida ist der beliebteste Wohnort der Reichen und Schönen weltweit. In der Metropole des Sonnenstaates Florida war 2017 die Nachfrage nach hochpreisigen Immobilien global am größten – gefolgt von New York und London. Das zeigt die Jahresauswertung von LuxuryEstate.com.

Miami in Top Ten der begehrtesten Städte für Luxusimmobilien

Villen entlang South Bay, Miami

“In den USA stehen weltweit die teuersten Luxusimmobilien – hohe Nachfrage trifft hier auf zahlungswillige Kunden. Das gilt nicht nur für Miami, auch New York und Los Angeles zählen zu den US-Hotspots für Luxusimmobilien”, erklärt Silvio Pagliani, Präsident von LuxuryEstate.com. Welche Städte es noch unter die zehn Topadressen für Luxusimmobilien 2017 geschafft haben, zeigt LuxuryEstate.com, eine Online-Plattform mit rund 400.000 Luxusimmobilien in 120 Ländern im Angebot.

Miami, New York und Los Angeles sind die populärsten Luxus-Wohnorte der USA

Die beliebtesten Luxusimmobilien befanden sich 2017 besonders an der US-Ostküste. Allen voran Miami: Mit langen Stränden, warmem Klima und attraktivem Nachtleben ist die Stadt für Urlauber und für wohlhabende Immobilienanwärter gleichermaßen ein Paradies. Die Reichen dieser Welt interessierten sich in Miami für Anwesen, die durchschnittlich 2,7 Millionen Euro kosten. “Im Vergleich zu anderen beliebten Städten jedoch ein relativ geringes Budget”, sagt Pagliani von LuxuryEstate.com.

Ganz anders beim Zweitplatzierten New York: Die Stadt, die seit jeher für ihre Wolkenkratzer und Luxusapartments in Manhattan berühmt ist, verlangt den Interessenten einen deutlich größeren Griff in den Geldbeutel ab: Der Big Apple zählt mit durchschnittlich rund 4,1 Millionen Euro pro Immobilie zu den teuersten Städten der Welt. Noch eine Preiskategorie höher liegt die Stadt der Stars und Sternchen Los Angeles (Platz 4 im Beliebtheitsranking) – mit im Schnitt 4,5 Millionen Euro.

London, Lissabon und Barcelona sind die europäischen Topadressen

In Europa interessierten sich die Millionäre der Welt 2017 am meisten für Londons Luxusimmobilien. Im weltweiten Vergleich belegt die Millionenmetropole hinter Miami und New York Platz drei. Auch in Sachen Budget spielt die britische Hauptstadt in der ersten Liga und liegt mit durchschnittlich 3,2 Millionen Euro auf US-Niveau.

Anders bei den Folgeplatzierungen: Südeuropäische Städte sind wesentlich erschwinglicher. Millionäre suchten in Lissabon (Platz 5) Immobilien für durchschnittlich “nur” 1,4 Millionen, in Barcelona (Platz 6) für 1,9 Millionen und in Mailand (Platz 7) für 1,3 Millionen Euro. Auch Ibiza befindet sich unter den Top-Ten-Städten 2017. Wohlhabende Immobilienanwärter waren hier im Schnitt bereit, 1,2 Millionen Euro pro Immobilie auszugeben. Damit ist das Budget für Ibizas Luxusimmobilien das niedrigste im Ranking.

Seite zwei: Knausrige deutsche Immobilieninteressierte

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...