Anzeige
1. November 2017, 15:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnungsbau: “Verminderter Mehrwertsteuersatz darf kein Tabu-Thema sein”

Die Sondierungsgespräche von Union, FDP und Grünen werden auch die Immobilienwirtschaft stark beeinflussen. In einem aktuellen Interview blickt Andreas Ibel, Präsident des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) auf die kommende Legislaturperiode.

Wohnungsbau: Verminderter Mehrwertsteuersatz darf kein Tabu-Thema sein

Laut Ibel tut die Politik noch zu wenig um bezahlbaren Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten zu schaffen.

Zwar seien die aktuellen Zwischenergebnisse der Sondierungen zu Finanzen, Haushalt und Steuern vielversprechend für die Immobilienwirtschaft, jedoch seien diese noch nicht gleichbedeutend mit Steuerbescheiden oder -gesetzen.

Das werde umso klarer aus der Erfahrung der vergangenen Legislaturperiode, in der von vielen Absichtserklärungen, beispielsweise zur steuerlichen Förderung von Mietwohnungsbau und Gebäudesanierung, keine erfolgreich zu Ende geführt wurde.

Bezahlbarer Wohnraum als gesellschaftliche Aufgabe

Da drei von sieben steuerlichen Fördermaßnahmen der ersten Arbeitsgruppe direkt die Immobilienbranche beträfen, bestehe Hoffnung dass der Ernst der Lage erkannt werde. Jedoch sei dies allein noch nicht ausreichend.

Laut Ibel muss nicht nur an Rahmenbedingungen, sondern auch am Investitionsklima gearbeitet werden, da der Immobilienmarkt derzeit Austragungsort zahlreicher, sozialer Konflikte ist.

“Investor gegen Nutzer, Mieter gegen Vermieter, Besserverdiener gegen junge Familie, Sozialhilfeempfänger gegen anerkannten Flüchtling. Die Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Hier dürfen nicht einzelne Akteure gegen andere ausgespielt werden.”

Seite zwei: Grunderwerbsteuer muss reduziert werden

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...