13. März 2017, 10:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ziegert und Knight Frank kooperieren

Der Berliner Wohnungsvermarkter Ziegert kooperiert mit dem Immobilienberatungsunternehmen Knight Frank und will damit verstärkt internationale Käufer ansprechen.

 in Ziegert und Knight Frank kooperieren

Von links nach rechts: Liam Bailey, Head of Global Research Knight Frank, London; Sven Henkes, Nikolaus Ziegert, beide Geschäftsführer Ziegert und Paddy Dring, Head of International Residential Knight Frank, London

Nach eigenen Angaben erweitert Ziegert mit der Zusammenarbeit seine internationale Vertriebsreichweite. Die neue Partnerschaft unterstreiche das Engagement von Knight Frank, die Präsenz in Deutschland auszubauen und hier künftig auch im Wohnungsbereich tätig zu sein.

“Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Partnerschaft mit Ziegert etabliert haben. Ziegert hat eine sehr starke Präsenz auf dem Berliner Markt und das Unternehmen hat sowohl den Ruf als auch die Integrität, die perfekt zur Marke Knight Frank passen”, sagt Paddy Dring, Partner und Head of International Residential Sales bei Knight Frank.

Angesichts des starken und anhaltenden Wachstums der Immobilienpreise in den vergangenen fünf Jahren erwarte Knight Frank, dass Berlin ein bevorzugter Standort seiner internationalen Investoren auf dem europäischen Festland bleiben wird.

Ziegert bleibt selbständiges Unternehmen

“Ziegert bleibt innerhalb der Kooperation ein 100 Prozent selbständiges Unternehmen, das seinem Partner mit seiner ganzen Berlinkompetenz und Servicepalette zur Seite stehen wird”, erläutert Sven Henkes, COO der Ziegert-Gruppe. “Wir freuen uns, mit Knight Frank einen Partner gefunden zu haben, der unser Verständnis für die Potenziale Berlins als Kreativmetropole teilt und die damit verbundenen Marktchancen erkennt.”

Da sich die Wirtschaft durch die Berliner Start-up-Szene, den Tourismus und den Dienstleistungssektor weiter verstärke, sei Ziegert sicher, dass sich Berlin zu einer dauerhaft wohlhabenden Metropole entwickeln wird, die auch weiterhin ein ausländisches Publikum anziehe.

Berlin auch international gesehen starker Standort

Zum Start der Partnerschaft präsentieren Knight Frank und Ziegert den Knight Frank Wealth Report in Deutschland.

Die elfte Auflage des Berichts biete einen Überblick über die wichtigsten Trends und die globalen Märkte. Deutschland und Berlin nehmen darin den Angaben zufolge eine starke Position ein. Die Stadt sei einer der sicheren Häfen in Europa und weise ein im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen hohes Wertsteigerungspotenzial auf.

Im Prime International Residential Index (PIRI), der die Wertentwicklung von Prime Apartments in den Innenstädten weltweit untersucht, liegen demnach hinter den asiatischen Standorten Shanghai (plus 27,4 Prozent), Beijing (plus 26,7 Prozent) und Guangzhou (plus 26,6 Prozent) mit Amsterdam (plus 10,1 Prozent) und dem schweizerischen Gstaad (plus 10,0 Prozent) nur zwei europäische Standorte vor Berlin.

Die Stadt belegt im PIRI den 13. Platz (plus 8,7 Prozent) und ist damit stärkster deutscher Standort vor München (15./plus 8,0 Prozent) und Frankfurt (19./plus 4,5 Prozent). Deutschland ist demnach nach Großbritannien und den Vereinigten Staaten das wichtigste Zielland privater Immobilieninvestitionen weltweit. (bk)

Foto: Goetz Schleser

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...