2. November 2018, 14:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anlageimmobilien: Perspektive ist wichtiger als alles andere

Als drittes Beispiel mag Hamburg dienen. In der Hansestadt möchte praktisch jeder gern investieren. Wohnlagen im Osten allerdings, Rothenburgsort oder Hamm beispielsweise, werden oft übersehen. Dabei besteht dort noch deutlich größeres Potenzial für steigende Bestandsmieten als beispielsweise in Barmbek, wo die Ankaufsrenditen kaum über drei Prozent liegen, bei Mieten von 13 bis 16 Euro je Quadratmeter aber nur noch wenig Spielraum mehr für weiteres Wachstum besteht.

Mietperspektive ist entscheidend

Gerade die Perspektiven für steigende Mieten sollten das entscheidende Kriterium für Kapitalanleger darstellen, die langfristig investieren und dabei sowohl an einem regelmäßigen Cashflow als auch am nachhaltigen Kapitalerhalt interessiert sind. Denn in den begehrtesten Wohnlagen ist das Wachstum der Wohnungsmieten der Einkommensentwicklung längst enteilt, das Potenzial für weitere Mietsteigerungen deshalb begrenzt.

Noch stärker gestiegen sind die Kaufpreise; die Folge sind eben jene Ankaufsrenditen von drei Prozent, die sich auch später im Bestand kaum werden steigern lassen. Gerade in diesen Fällen könnte ein Umfeld steigender Zinsen stattdessen zu einem Abwertungsdruck führen. Denn wenn die Anleiherenditen steigen, werden Investoren auch von Immobilien-Investments höhere Renditen verlangen.

Eine Risikoprämie von zweieinhalb oder drei Prozentpunkten gegenüber deutschen Staatsanleihen dürfte als Puffer nicht ausreichen, um diesen Druck abzufangen. Wenn gleichzeitig auch das Mietsteigerungspotenzial begrenzt ist, werden rückläufige Marktwerte eine unausbleibliche Folge sein.

Expertise ist notwendig

Den besten Schutz vor einem solchen Risiko bieten deshalb gerade für langfristig orientierte Investoren Wohnimmobilien, die noch einen gewissen Renditeabstand gegenüber dem allgemeinen Zinsumfeld bieten, vor allem aber noch Potenzial für steigende Mieten aufweisen. Diese Perspektive ist heute wichtiger als alles andere.

Um entsprechende Standorte und Objekte zu identifizieren, bedarf es jedoch der Expertise und Kompetenz von Investoren, die sich nicht auf die Spitzenstandorte in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt beschränken, sondern auch in Ingolstadt oder Hildesheim gut vernetzt und verankert sind.

Autor Andre Schmöller ist Geschäftsführer der Domicil Real Estate GmbH

Foto: Domicil Real Estate

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...