Anzeige
23. März 2018, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baubranche: Dynamischer Start ins Jahr

Laut Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) ist das Bauhauptgewerbe dynamisch in das Baujahr 2018 gestartet. Dies wird auch durch aktuelle Angaben des Statistischen Bundesamts bestätigt.

Baubranche: Dynamischer Start ins Jahr

Die Nachfrage der kommenden Monate wird über den Konjunkturverlauf des Bauhauptgewerbes 2018 entscheiden.

Dem Statistischen Bundesamt zufolge ist der Umsatz in Bauunternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten im Vergleich zum Januar 2017 um 21,3 Prozent angestiegen.

Dass es sich dabei nur um eine Momentaufnahme handele, betont Pakleppa. Die Zahlen seien auch darauf zurückzuführen, dass im Januar 2018 ein Arbeitstag mehr zur Verfügung stand und die Wettersituation zu Beginn des Jahres günstig für die Unternehmen war. Grundsätzlich sei die Bautätigkeit im Januar jedoch eher verhalten.

Positive Signale für die Konjunktur

Nach den Daten des Bundesamtes erzielte der Wohnungsbau einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro und damit ein Plus von 41,2 Prozent, während der Umsatz im Wirtschaftsbau 1,7 Milliarden Euro erreichte, was einem Plus von 17,5 Prozent entspricht. Im öffentlichen Bau sei mit einem Umsatz von einer Milliarde Euro ein Plus von 10,5 Prozent erzielt worden.

“Entscheidend für den Konjunkturverlauf im Bauhauptgewerbe in 2018 wird aber die Nachfrage in den kommenden Monaten sein. Und die diesbezüglichen Signale sind positiv. Der Orderzugang legt mit plus 10 Prozent den dritten Monat infolge kräftig zu”, so Pakleppa.

Gerade im Wohnungsbau (plus elf Prozent) und im öffentlichen Bau (plus 16 Prozent) halte die hohe Nachfrage an. Die Verstetigung des Investitionshochlaufes beim Bund und  ein höheres Engagement bei Ländern und Kommunen werden hier immer deutlicher.

Branche wird Bauaufgaben meistern

Die Ordereingänge im Wirtschaftsbau fallen laut ZDB mit plus sechs Prozent sogar leicht ab. Jedoch sei hier in den vergangenen Monaten viel bestellt worden, da die hohe Kapazitätsauslastung in der Wirtschaft für Investitionsbereitschaft sorge.

Pakleppa befürwortet sowohl die Beibehaltung des bisherigen Investitionsniveaus durch die Bundesregierung, als auch das verstärkte Engagement von Ländern und Kommunen in den Bereichen Infrastruktur und sozialer Wohnungsbau.

“Die uns gestellten Bauaufgaben sind anspruchsvoll, sie werden jedoch von den deutschen Bauunternehmen gemeistert werden”, zeigt sich der Hauptgeschäftsführer des ZDB zuversichtlich. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Immobilienbranche:

Schwere Zeiten für Italiens Baubranche

Der Wohnungsmarkt internationalisiert sich

Baugewerbe: Immobilienpreise sind keine Baupreise

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...