Baufinanzierung: Mehrheit kann sich Online-Abschluss vorstellen

Die neuen Anforderungen spiegeln sich laut Collenda deutlich in den Zahlen wider. 86 Prozent würden digitale Angebote zur Kalkulation und zum Kreditvergleich nutzen. Zudem sind schon heute 71 Prozent der Befragten bereit, ihre Daten digital zu hinterlegen, um maßgeschneiderte Angebote zu erhalten. Allerdings würde rund ein Drittel dies nur anonym tun.

Auch in der Nachbearbeitung der Kredite gibt es klare Präferenzen. Für viele Kreditnehmer ist der hohe Aufwand und der Papierkram ein Ärgernis. 75 Prozent würden sich wünschen, dass der Austausch von Vertragsdokumenten in einem Onlineportal erfolgt. 80 Prozent der Interessenten würden sich sogar wünschen, dass die Bank ein dauerhaftes Onlineportal für den Kundenkontakt und die hinterlegten Unterlagen einführt.

Anbieter müssen sich auf Anforderungen einstellen

„Banken sind nun gefordert, diesen Ansprüchen zu entsprechen. Der Kampf um den direkten Kundenzugang wird immer schwieriger, da Plattformen an Bedeutung gewinnen. Es ist daher wettbewerbsentscheidend, sich durch bessere Services und schnellere Kreditentscheidungen bis hin zum kompletten Online-Abschluss von der Konkurrenz abzuheben. Hier besteht für die Institute akuter Handlungsbedarf“, betont Tahedl. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.