12. Juli 2018, 12:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Vertriebe fördern und entlasten

Wer als Intermediär zwischen Produktgeber und Vermittler steht hat zwei Aufgaben: die Vertriebe fördern und entlasten. Denn Baufinanzierungsberater erleben einen stetigen Anstieg der Administration.

 Gastbeitrag von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

Baufinanzierung: Vertriebe fördern und entlasten

Joachim Leuther: “Wir erleben aktuell, dass Kundenakquise immer mehr Ressourcen beansprucht.”

Beispiele dafür sind Wokri, gestiegene Anforderungen der Banken und allgemeine Regulierungsmaßnahmen, wie die DSGVO. Wie Momos graue Herren kommen diese Zeitdiebe nicht spektakulär ins Arbeitsleben sondern sind nur zu bemerken, wenn sie als Zeitverbrauch gemessen werden.

Die Mehrarbeit eines Vermittlers aufgrund Wokri kalkulieren wir mittlerweile auf 20 bis 30 Minuten. Je Fall. Die Umsetzung der DSGVO ist für Selbstständige – wenn sie es gründlich angehen – ein Projekt, dessen Zeitaufwand man durchaus in Manntagen rechnen darf. Plus weitere Arbeiten, die von außen eingekauft werden.

In unserer Branche, die in Provisionen statt Stundensätzen denkt, kommt es gar nicht zu selten vor, dass selbst erfolgreiche Vermittler am Ende zu wenig Geld verdienen.

Kundenakquise beansprucht mehr Ressourcen

Der mit dem Abschlusserfolg einhergehend erhebliche Aufwand ist dann ein wenig wie Salzwasser trinken: man führt Flüssigkeit zu, brennt allerdings dadurch noch schneller aus.

Je mehr Aufwand für Administration eingesetzt wird desto weniger Zeit steht für Vertrieb, Marketing und Kundenberatung zur Verfügung. Diese wenige Zeit steht im krassen Missverhältnis zur Notwendigkeit mehr Marketing zu machen.

Denn wir erleben aktuell, dass Kundenakquise immer mehr Ressourcen beansprucht. Und damit sind nicht nur steigende Kosten für Leads gemeint.

Seite zwei: Kreativität unter Zeitdruck

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...